Fränkischer Zwiebelkuchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Fränkischer ZwiebelkuchenDurchschnittliche Bewertung: 41516

Fränkischer Zwiebelkuchen

Rezept: Fränkischer Zwiebelkuchen
25 min.
Zubereitung
1 Std. 5 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 1 Stück
Für den Teig
lauwarme Milch (1,5 % Fett)
10-15 g Hefe
1 Prise Zucker
375 g Vollkornweizenmehl
3 TL Backpulver
1 TL Salz
1 Ei
Für den Belag
500 g Zwiebel
200 g Speck
saure Sahne
1 Eigelb
2 EL zerlassenes Speckfett
1 TL Mehl
Kümmel
1 TL Salz
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für den Teig die zerkrümelte Hefe mit der warmen Milch in einer Tasse glattrühren, den Zucker hinzufügen und diese Hefemilch an einem warmen Ort stehenlassen, bis die Hefe gut aufgegangen ist.

2

Das Mehl mit dem Backpulver in eine Schüssel sieben, die Hefemilch hinzufügen, ebenso Salz und Ei, und alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Diesen gut schlagen, bis er sich von der Schüssel löst. An einem warmen Ort gut gehen lassen.

3

Für den Belag die Zwiebeln schälen, halbieren und in Ringe schneiden. Den Speck würfeln und auf schwacher Hitze zergehen lassen, bis er glasig ist. Die saure Sahne mit dem Eigelb, dem Speckfett und dem Mehl verquirlen.

4

Den gut gegangenen Teig auf einem gefetteten Backblech ausrollen. Die geschnittenen Zwiebeln auf den Teig verteilen, den ausgelassenen Speck daraufgeben und mit Kümmel und Salz bestreuen. Zum Schluß die vorbereitete saure Sahne darüberträufeln. Das Blech in den kalten Ofen schieben und den Zwiebelkuchen auf der mittleren Schiene backen lassen (ca. 40 Minuten).

5

Den Zwiebelkuchen heiß aus dem Ofen heraus essen und einen herben Landwein, auch Apfelwein, dazu trinken.