Französischer Kartoffelsalat Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Französischer KartoffelsalatDurchschnittliche Bewertung: 41530

Französischer Kartoffelsalat

mit Wursteinlage

Rezept: Französischer Kartoffelsalat
1 Std.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (30 Bewertungen)

Zutaten

für 5 Portionen
500 g ungekochte, einfache Knoblauchwurst (frisch oder geräuchert)
1 ½ kg festkochende Kartoffeln (in 1/2 cm dicke Scheiben geschnitten)
kochendes, gesalzenes Wasser
¼ Tasse Hühnerbrühe (frisch, aus Würfeln oder aus der Dose)
¼ Tasse Weinessig (am besten weißer)
2 TL Salz
½ TL Senfpulver
Olivenöl bei Amazon bestellen½ Tasse Olivenöl
2 EL dünngeschnittene Frühlingszwiebeln oder Schalotten; einschließlich einiger grüner Spitzen
4 EL kleingeschnittene frische Petersilie
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Wurst einstechen und 45 Minuten bei mäßiger Hitze im offenen Stieltopf ziehen lassen. Während dieser Zeit die Kartoffelscheiben in einem 3- bis 4-Liter-Topf in reichlich Salzwasser 12 bis 15 Minuten kochen (sie sollen gar, aber nicht zu weich sein). Danach in einem Sieb oder Durchschlag gründlich ablaufen lassen und in eine große Misch- oder Servierschüssel geben. Nun die Hühnerbrühe erhitzen, über die Kartoffelschieben gießen, diese sehr vorsichtig ein- oder zweimal durchmengen und dann einige Minuten stehen lassen, bis die Brühe völlig aufgesogen ist.

2

In einer kleinen Schüssel Essig, Salz und Senfpulver zusammenrühren, über die Kartoffeln gießen und sehr vorsichtig vermengen. Nun die Kartoffeln einige Minuten stehen lassen, damit sie die Gewürze aufnehmen können. Dann das Olivenöl darübergießen und mit Frühlingszwiebeln und Petersilie überstreuen. Die Kartoffeln nochmals vorsichtig wenden, um sie mit dem Öl und den Kräutern zu überziehen.

3

Nach 45 Minuten die Wurst mit einer Zange herausnehmen und auf Küchenkrepp abtrocknen lassen. Sobald man sie anfassen kann, abschälen und in 1 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Den warmen Kartoffelsalat in einer Schale oder auf einer Platte servieren und mit den Wurstscheiben umlegen.