Frittiertes Anisgebäck Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Frittiertes AnisgebäckDurchschnittliche Bewertung: 41522

Frittiertes Anisgebäck

Frittiertes Anisgebäck
20 min.
Zubereitung
1 Std. 15 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (22 Bewertungen)

Zutaten

für 40 Stück
4 Eier
Jetzt kaufen!400 g Puderzucker zzgl. Puderzucker zum Bestäuben
Jetzt bei Amazon kaufen!500 g Dinkelmehl zzgl. Mehl zum Bestäuben
60 ml Anislikör
20 g weiche Butter
Olivenöl bei Amazon bestellenOlivenöl zum Frittieren
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Eier und den Puderzucker mit dem elektrischen Handrührgerät in 10-15 Minuten hellgelb und cremig rühren. Nach und nach das Mehl hineinsieben und behutsam untermengen. Den Anislikör und die Butter zugeben und alles zu einem klebrigen Teig verarbeiten. Zu einem Kloß formen und mit weiterem Mehl bestäuben. In eine Schüssel legen und mit einem feuchten Tuch bedeckt 1 Stunde bei Raumtemperatur ruhen lassen.

2

Den Teig in acht gleich große Portionen schneiden und jede Portion in der Nudelmaschine dünn ausrollen. Mit dem breitesten Walzenabstand beginnen und den Abstand nach jedem Durchgang um eine Stufe verringern, bis die Teigplatten etwa 1 mm dünn sind. Die Platten in 5 x 10 cm große Streifen schneiden, längs zusammenfalten und noch einmal auf derselben Stufe auswalzen.

3

Eine Fritteuse oder einen großen Topf mit schwerem Boden zu einem Drittel mit Olivenöl füllen und auf 190 °C erhitzen - wenn ein Brotwürfel darin innerhalb von 10 Sekunden braun wird, ist das Öl heiß genug. Die Teigstreifen in kleinen Portionen in das heiße Öl geben und 1 - 1 1/2 Minuten frittieren, bis sie goldgelb und leicht aufgebläht sind. Auf Küchenpapier abtropfen und mit Puderzucker bestäuben. Luftdicht verschlossen halten sich die orelletes bis zu 3 Tage.