Gänsebraten mit Apfelblaukraut Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gänsebraten mit ApfelblaukrautDurchschnittliche Bewertung: 4.41519

Gänsebraten mit Apfelblaukraut

Gänsebraten mit Apfelblaukraut
50 min.
Zubereitung
3 h. 50 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.4 (19 Bewertungen)

Zutaten

für 8 Portionen
Für die Gans
1 küchenfertige Gans 3 kg
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 TL getrockneter Beifuß
6 kleine Nikolausäpfel
Für das Apfelrotkraut
1 kg Rotkohl
2 große Äpfel z. B. Boskop
1 kleine Zwiebel
50 g Gänseschmalz
1 EL Zucker
¼ l trockener Rotwein
2 EL Rotweinessig
Jetzt hier kaufen!2 Gewürznelken
4 Pimentkörner
1 Lorbeerblatt
1 Zimtstange
Salz
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
2
Die Gans innen und außen waschen, trocken tupfen und Salz, Pfeffer und mit Beifuß einreiben. Die Gans mit der Brust nach unten in einen Bräter setzen, mit 300 ml kochendem Wasser angießen und im vorgeheizten Ofen 2 Stunden braten.
3
Für das Apfelrotkraut den Rotkohl putzen, waschen, den Strunk entfernen und den Rotkohl in feine Streifen schneiden. Die Äpfel waschen, schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in feine Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Das Gänseschmalz in einem großen Topf erhitzen, die Zwiebeln und Äpfel darin anbraten, mit dem Zucker bestreuen, kurz ankaramellisieren lassen und mit dem Rotwein ablöschen. Den Essig zufügen, die Gewürznelken und Pimentkörner in ein Gewürzsäckchen geben und mit dem Lorbeeblatt und der Zimtstange zum Kraut geben. 100-200 ml Wasser aufgießen und das Kraut ca. 1,5 Stunden auf kleiner Flamme kochen lassen.
4
Die Nikolausäpfel waschen und das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher entfernen.
5
Nach 2 Stunden Bratzeit die Gans wenden, immer wieder mit dem Bratsud begießen, evtl. noch etwas Wasser angießen, die Nikolausäpfel seitlich zugeben und eine weitere Stunde braten. 30 Minuten vor Ende der Garzeit die Gans mit etwas Salzwasser bepinseln, den Backofen auf 200°C schalten und die Gans knusprig braten lassen.
6
Nach Ende der Garzeit die Soße entfetten und abschmecken. Die Gans tranchieren. Das Gewürzsäckchen entfernen und das Kraut mit Salz abschmecken.
7
Die Gans mit dem Rotkraut und den Äpfeln auf einer heißen Platt anrichten. Die Soße separat dazu reichen.
8
Dazu passen Kartoffelknödel.