Gänsekeule mit Pflaumen-Apfel-Soße Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gänsekeule mit Pflaumen-Apfel-SoßeDurchschnittliche Bewertung: 3.71535

Gänsekeule mit Pflaumen-Apfel-Soße

Gänsekeule mit Pflaumen-Apfel-Soße
45 min.
Zubereitung
3 h. 15 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (35 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
4 Gänsekeulen á ca. 250 g
1 Möhre
1 Zwiebel
¼ Knollensellerie
1 reife Apfel z. B. Boskop
30 g Butterschmalz
1 EL Tomatenmark
250 ml trockener Rotwein
250 ml Gänsefond (Glas)
2 Lorbeerblätter
2 Pimentkörner
1 TL frisch gehackter Rosmarin
1 TL getrockneter Beifuß
Salz
Pfeffer aus der Mühle
100 g gemischtes Trockenobst Pflaumen, Äpfel, Aprikosen, Datteln
Jetzt kaufen!1 TL Speisestärke
Beifuß zum Garnieren
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Keulen waschen und trocken tupfen. Den Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Gemüse und den Apfel schälen, putzen, den Apfel von den Kernen befreien und alles in kleine Würfel schneiden.

2

In einem Bräter das Butterschmalz zerlassen und das gewürfelte Gemüse rundherum anbraten. Das Tomatenmark zugeben, kurz Farbe nehmen lassen und mit der Hälfte von dem Wein ablöschen. Leicht einköcheln lassen, den übrigen Wein und den Fond angießen, kurz aufkochen lassen, die Gewürze und Kräuter ebenfalls zugeben und salzen und pfeffern.

3

Die Gänsekeulen mit Salz und Pfeffer würzen, mit der Hautseite auf das Gemüse legen und für 1 Stunde in den vorgeheizten Ofen schieben. Die Keulen wenden und weitere 1 -1 1/2 Stunden zu Ende schmoren. Zwischenzeitlich das Trockenobst klein schneiden.

4

Die Keulen aus der Sauce nehmen, auf ein Backblech legen und die Sauce in einen neuen Topf passieren. Den Backofengrill vorheizen. Die Sauce erneut zum Kochen bringen und mit der in kaltem Wasser angerührten Speisestärke abbinden. Das Dörrobst mit in die Sauce geben, ziehen lassen und die Sauce noch einmal abschmecken. 

5

Die Keulen unter den Grill 4-5 Minuten knusprig grillen, herausnehmen und mit der Sauce angerichtet und mit Beifuß garniert servieren. Nach Belieben Kartoffelknödel dazu reichen.