Garierte Rehmedaillons Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Garierte RehmedaillonsDurchschnittliche Bewertung: 4.11525

Garierte Rehmedaillons

Garierte Rehmedaillons
10 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (25 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
8 Rehmedaillons (je etwa 75 g, aus dem Rücken)
Salz
Zitronensaft
gemahlener Rosmarin
80 g dünner durchwachsener Speck in Scheiben
30 g Butterschmalz
1 EL Weinbrand
150 g Geflügelleber (Pastete aus der Dose)
2 EL Crème fraîche
Weinbrand
Kiwi
Champignons gedünstet
gedünstete Pfifferling
grüne Weintrauben
Mandarine
Pitazienkerne online kaufenPistazienkerne
Petersilie
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

8 Rehmedaillons gründlich waschen, vorsichtig mit etwas Küchenpapier abtrocknen, mit Salz, Zitronensaft und gemahlenem Rosmarin bestreuen, mit 80 g feinen durchwachsenen Speckscheiben einwickeln, so dass sie eine runde, hohe Form bekommen, den Speck mit einem Holzspießchen fixieren oder mit Küchengarn herumwickeln.

2

30 g Butterschmalz zerlassen, das Fleisch rundherum 5-6 Minuten darin anbraten, wieder herausnehmen, auf einen Teller geben, Holzspießchen (Küchengarn) ablösen, mit 1 EL Weinbrand beträufeln, abkühlen lassen.

3

150 g Geflügelleberpastete (aus der Dose) mit 2 EL Crème fraîche und Weinbrand so lange zu einer Masse verrühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind, dann in einen Spritzbeutel mit gezackter Tülle füllen, auf die Rehmedaillons spritzen, mit Kiwischeiben, geschmorten Champignonscheiben, geschmorten Pfifferlingen, grünen Weintrauben, Mandarinenspalten, Pistazienkernen und Petersilie garnieren und zügig servieren.