Garnelen im Safranteig Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Garnelen im SafranteigDurchschnittliche Bewertung: 41515

Garnelen im Safranteig

Garnelen im Safranteig
40 min.
Zubereitung
1 Std. 10 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 4 Portionen
Garnelen
24 mittelgroße rohe Garnelenschwänze
Zitronensaft
Mayonnaise
330 g Ananas
10 g Zucker
1 Ei
frisch gemahlener weißer Pfeffer
1 Spritzer Limettensaft
175 ml Maiskeimöl
50 g rote Paprikaschote geputzt
½ rote Chilischote geputzt
Safranteig
150 ml Weißwein
1 EL Maiskeimöl
1 Prise Zucker
3 Msp Safranpulver
1 Eigelb
130 g Mehl
1 Eiweiß
Außerdem
1 l Öl
150 g Ananas
Ananassalbei zum Garnieren
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Garnelen bis auf das letzte Segment schälen, den Darm entfernen, die Garnelen mit Zitronensaft beträufeln und salzen sowie pfeffern.

2

Für die Mayonnaise 250 g Ananasfruchtfleisch zerkleinern, sehr fein pürieren, durch ein Sieb passieren. Mit dem Zucker auf etwa 80 ml einkochen, abkühlen lassen.

3

Das Ei im Mixer auf niedrigster Stufe mit 1/2 TL Salz, Pfeffer und Limettensaft verrühren. Bei laufendem Mixer das Öl in dünnem Strahl einrühren. In eine Schüssel umfüllen. 80 g Ananas- und Paprikafruchtfleisch klein würfeln; Chili fein hacken. Ananas-, Paprika- und Chiliwürfel sowie das Ananaspüree in die Mayonaise einrühren, abschmecken und kalt stellen.

4

Für den Teig den Wein mit dem Öl, Salz, Zucker, Safran und Eigelb verrühren. Mehl hineinsieben, zu einem einem glatten Teig rühren und 30 Minuten kühl ruhen lassen. Eiweiß steif schlagen, unter den Teig heben.

5

Das Öl auf 180 °C erhitzen, Garnelen leicht in Mehl wenden und durch den Teig ziehen. Ananasfleisch 2 cm groß würfeln, ebenfalls durch den Teig ziehen und beides goldbraun ausbacken. Gebackene Garnelen und Ananasstücke mit der Mayonnaise anrichten. Mit Ananassalbei garnieren.