Garnelen mit Piri-Piri und Zitronen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Garnelen mit Piri-Piri und ZitronenDurchschnittliche Bewertung: 41520

Garnelen mit Piri-Piri und Zitronen

Rezept: Garnelen mit Piri-Piri und Zitronen
25 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 4 Portionen
400 g rohe Garnelen
Olivenöl bei Amazon bestellen1 EL Olivenöl
50 g Butter
2 Lorbeerblätter
grobes Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2 Knoblauchzehen , geschält und gehackt
1 EL gehackte Petersilie
Piri-Piri - Pulver
süßes Paprikapulver
3 EL Whisky
Saft von 1 Zitronen
Zitronenspalten zum Servieren
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Garnelen von den Köpfen befreien, aber nicht schälen. Am Rücken entlang jeweils leicht einschneiden, sodass die Garnelen später die Aromen der Sauce aufnehmen, und den dunklen Darm, der am Rücken verläuft, entfernen. Die Garnelen waschen und trocken tupfen.

Das Öl und die Hälfte der Butter in einer großen Pfanne sehr heiß werden lassen. Die Garnelen und den Lorbeer hineingeben und dabei auf konstant starke Hitze achten. Die Garnelen in der Pfanne schwenken und mit grobem Salz und Pfeffer würzen. Wenn sie von beiden Seiten goldgelb sind, Knoblauch, Petersilie, Piri-Piri-Pulver (Menge nach Geschmack), Paprikapulver sowie die restliche Butter hinzugeben.

Unter gelegentlichem Schwenken weiterbraten, bis der Knoblauch zu duften beginnt. Den Whisky in die Pfanne gießen, reduzieren, dann den Zitronensaft unterrühren. noch kurz köcheln lassen und bei Bedarf nachwürzen. Die Garnelen mit einem Schaumlöffel auf einen Teller geben. Etwa 4 Esslöffel Wasser in die Pfanne träufeln und den Bratensatz damit loskochen. Vom Herd nehmen und die Sauce über die Garnelen gießen. Mit Zitronenspalten servieren, dazu frisches Brot reichen.