Garnelenfrikassee Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
GarnelenfrikasseeDurchschnittliche Bewertung: 41518

Garnelenfrikassee

Rezept: Garnelenfrikassee
370
kcal
Brennwert
25 min.
Zubereitung
50 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (18 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
800 g Garnelen mit Schale und Kopf
1 Bund Frühlingszwiebeln
3 Knoblauchzehen
400 g Möhren
2 EL Butter
2 EL Mehl
100 ml trockener Weißwein
100 ml Gemüsebrühe
200 g TK- Erbsen
1 Bund Dill
1 EL Zitronensaft
Etwas Salz
Schwarzer Pfeffer
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

1 spitzes Messer, 1 Sparschäler, 1 tiefe Pfanne, 1 Schneebesen

Zubereitungsschritte

1

Die Garnelen unter kaltem Wasser abbrausen und trocken tupfen. Dann die Köpfe abdrehen. Dazu die Garnelen jeweils zwischen Daumen und Zeigefinger beider Hände nehmen und mit einer vorsichtigen Drehbewegung den Kopf ablösen. Danach den Panzer am Körper der Garnele vom Bauch her mit den Fingern aufbrechen und abziehen. Für das Lösen der Schwanzflosse mit Daumen und Zeigefinger das Körperende herausdrücken. Nun mit einem spitzen Messer den Rücken längs aufschneiden und den feinen Darm entfernen.

2

Die Frühlingszwiebeln waschen, Wurzeln und das verwelkte Grün abtrennen und die Zwiebeln in hauchdünne Ringe schneiden. Den Knoblauch abziehen und in feine Scheiben schneiden. Die Möhren waschen, Wurzel- und Blattansätze wegschneiden und mit einem Sparschäler schälen. Die Möhren zuerst längs in Streifen schneiden, dann würfeln.

3

Die Butter in einer tiefen Pfanne zerlassen. Die Frühlingszwiebeln mit dem Knoblauch darin hellbraun anschwitzen. Dann dos Mehl darüberstäuben und anschwitzen. Mit Weißwein und Gemüsebrühe ablöschen. Dabei ständig rühren, damit sich keine Klümpchen bilden. Nun das Gemüse zufügen und zugedeckt 15 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Dann die Garnelen in die Sauce legen und ca. 5 Minuten lang garen.

4

Inzwischen den Dill waschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Die Blättchen von den Stielen zupfen und mit einem großen Küchenmesser fein hocken. Das Frikassee mit Dill, Salz, Pfeffer und - je nach Geschmack - einem Schuss Zitronenssft abschmecken. Mit neuen Kartoffeln oder Weißbrot servieren.