Gebackene Brötchen mit Schinken, Porree und Portweinfeigen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gebackene Brötchen mit Schinken, Porree und PortweinfeigenDurchschnittliche Bewertung: 4.11530

Gebackene Brötchen mit Schinken, Porree und Portweinfeigen

Gebackene Brötchen mit Schinken, Porree und Portweinfeigen
40 min.
Zubereitung
1 Std. 35 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (30 Bewertungen)

Zutaten

für 40 Stück
250 g Mehl
3 TL Backpulver
100 g Butter kalt
100 g Stilton-Käse
2 EL frischer Schnittlauch gehackt
Füllung
250 ml Portwein
6 große, getrocknete Feigen Stile entfernt
1 TL Zucker oder Stevia
1 große Stange Porree
1 TL Dijonsenf
2 TL Rotweinessig
Olivenöl bei Amazon bestellen1 EL Olivenöl
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Mehl, Backpulver und 4 TL Salz in eine große Schüssel sieben. Butter und Käse grob reiben, zugeben und mit den Fingerspitzen zu feinen Krümeln verreiben. Schnittlauch unterrühren. Mit einer Gabel die Milch einarbeiten, bis sich große Klumpen bilden. Den Teig auf einer bemehlte Fläche zu einer Kugel formen.

2

Zu einem Rechteck (15 x 25 cm) ausrollen, mit der Längsseite nach vorn. Beide Enden umschlagen, so daß sie in der Mitte zusammenstoßen; dann den Teig längs in der Mitte falten. Nun nochmals ca. 1 cm dick zu einem Rechteck (15 x 25 cm) ausrollen. Kreise (Durchschnitt 3 cm) ausstechen. Teigreste erneut ausrollen und ausstechen. Die Kreise mit einem Abstand von 2 1/2 cm auf das Backblech setzen. 20 Minuten kalt stellen. Den Backofen auf 220 °C (Gas 3-4) vorheizen.

Dann die Brötchen 10-12 Minuten goldgelb backen.

3

Portwein, Feigen und Zucker oder Stevia in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und 15 Minuten köcheln lassen. Feigen herausnehmen, abkühlen lassen und in größere Stücke schneiden. Die Flüssigkeit ca. 3 Minuten zu sirupartiger Konsistenz einkochen. Feigen wieder unterrühren. Beiseite stellen.

4

Porree putzen: Die dunkelgrünen Spitzen abschneiden, dann die Stange längs fast bis zumEnde aufschneiden, um 1/4 drehen und nochmals aufschneiden. Gründlich waschen und abtropfen lassen. Ca. 10 Minuten weich dämpfen. In grobe Stücke schneiden und mit Senf, Essig und Ol anmachen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

5

Die Brötchen aufschneiden. Ein gefaltetes Stück Schinken auf die untere Hälfte legen und darauf je 1 Teelöffel Porree- und Feigenmischung. Obere Hälften wieder aufsetzen.

Zusätzlicher Tipp

Feigen, von denen es Hunderte verschiedener Sorten gibt, haben eine sehr lange Geschichte; die Blätter spielen schon in der Bibel bei Adam und Eva eine wichtige Rolle. Man vermutet, daß Feigen ursprünglich aus Syrien stammen; sie werden aber inzwischen in vielen Ländern angebaut. Viele der heutigen Sorten kommen aus Italien. Einige Feigen sind rund, andere birnenförmig, und auch die Größe kann stark variieren. Beim Kauf sollte man darauf achten, daß die Haut unversehrt und ohne Schimmel ist. Feigen müssen prall und ein bißchen weich sein. Auch getrocknete Feigen sind erhältlich.