Gebeizte Forelle Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gebeizte ForelleDurchschnittliche Bewertung: 4.11529

Gebeizte Forelle

Gebeizte Forelle
20 min.
Zubereitung
1 Tag 20 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (29 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 EL Wacholderbeere
1 TL Fenchelsamen
1 TL Senfkörner
4 Forellenfilets (à 80g, küchenfertig, mit Haut)
50 g Salz
3 EL Zucker
1 EL Dillspitzen (frisch geschnitten)
1 EL abgeriebene unbehandelte Zitronenschale und Orangenschale
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Am Vortag:

Für die gebeizte Forelle die Wacholderbeeren, die Fenchelsamen und Senfkörner in einer Pfanne ohne Fett anrösten.

Die Gewürzmischung im Blitzhacker oder im Mörser fein mahlen.

2

Die Forellenfilets waschen und trocken tupfen.

Das Salz, den Zucker, die Gewürzmischung, den Dill und Zitronen- und Orangenschale in einer kleinen Schüssel vermischen.

Die Forellenfilets auf allen Seiten damit bestreichen und in Frischhaltefolie gewickelt zugedeckt im Kühlschrank über Nacht ziehen lassen.

3

Am nächsten Tag:

Die Marinade mit dem Messerrücken von den Fischfilets abstreifen, dabei die Haut mit entfernen.

Die Fischfilets schräg in möglichst dünne Scheiben schneiden und nach Belieben mit Honig-Senf-Dill- Sauce servieren.