Gebeizte Hasenkeule Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gebeizte HasenkeuleDurchschnittliche Bewertung: 3.71531

Gebeizte Hasenkeule

Gebeizte Hasenkeule
1 Std. 10 min.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (31 Bewertungen)

Zubereitungsschritte

1

Zunächst den Weißwein und genauso viel Wasser in einen emallierten Schmortopf gießen. Dann 2 Zwiebeln in Scheiben schneiden, 2 Knoblauchzehen zerstoßen, die Stengel der Petersilie, 1 Lorbeerblatt, 1 g Thymian 7 bis 8 Pfefferkörner, 1 bis 2 zerstoßene Nelken in Öl etwas dünsten. Diese Zutaten in den Wein geben und 25 bis 30 Minuten schwach kochen lassen. Vom Herd nehmen, den Saft einer halben Zitrone zusetzen. Bevor die Beize auskühlt, die Hasenkeulen hineinlegen.

2

Die Flüssigkeit muss das Fleisch bedecken, das hin und wieder gewendet wird. Die Beizzeit beträgt etwa 3 bis 4 Tage.

3

Nach der Beizzeit das Fleisch herausnehmen, mit einem sauberen Lappen trocknen. Dann mit dünnen Speckstreifen spicken, salzen und pfeffern. Weiterhin in eine kleine Pfanne 1 Zwiebel, 1 Mohrrübe und eine in Scheiben geschnittene Sellerieknolle legen. 50 g Fett und die Hasenkeulen beigeben und in der Backröhre halbgar braten. Schmort der Saft ein, einen Löffel Beize zugießen, um ein Anbrennen zu vermeiden. Ist das Fleisch halb gar, dieses in einen Schmortopf legen. Das Suppengrün einige Minuten dünsten, mit 30 g Mehl bestäuben, mit Beize auffüllen, glattrühren und auf dem Herd oder in der Backröhre bei milder Hitze fast weich dünsten. Im Anschluss in einen anderen Schmortopf schütten und warm halten.

4

Währenddessen in die übriggebliebene Sauce 200 ml saure Sahne, 1 Teelöffel Senf, den Saft einer Zitrone, ein Stückchen Zitronenschale und 7 bis 8 Kapern hinzu geben und aufkochen. Dann auf die Hasenkeulen seihen und gar dünsten. Das Fleisch anschließend mit der Sauce übergießen. Mit Semmelknödel oder Makkaroni als Beilage auftragen.