Gebeizter Lachs Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gebeizter LachsDurchschnittliche Bewertung: 3.71521

Gebeizter Lachs

Auch bekannt als Gravlax, Lachsforelle oder Saibling

Gebeizter Lachs
360
kcal
Brennwert
40 min.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (21 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
2 Lachsseite (je 500 g) mit Haut
3 EL Salz
30 Gramm Zucker
2 Bund frischer Dill fein geschnitten
1 EL zerstoßene weiße Pfefferkörner
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Lachsseiten mit der Haut nach unten auf ein großes Stück Frischhaltefolie legen. Das Salz mit dem Zucker mischen, den Lachs damit einreiben, den Dill darauf streuen. Die beiden Lachsfilets bündig aufeinander legen, die Hautseiten nach außen.

2

Den Fisch fest in zwei oder drei Lagen Frischhaltefolie einwickeln und auf eine Platte legen. Mit einem Brett leicht beschweren. Im Kühlschrank 2 Tage beizen. Alle 12 Stunden wenden, damit die sich bildende Beizflüssigkeit gleichmäßig in den Fisch eindringt.

3

Zum Servieren den Fisch aus der Folie nehmen, die beiden Hälften mit der Hautseite nach unten auf ein Brett legen, den Dill abschaben. Mit einem langen, dünnen Messer (Lachsmesser) sehr dünne Scheiben abschneiden - wie Räucherlachs. Auf einer Platte oder portionsweise auf Tellern anrichten.

Zusätzlicher Tipp

Beilagen: Brot und süßsaure Senfsauce oder Butterkartoffeln und grüner Salat. Süßsaure Senfsauce 1 1/2 EL Dijon-Senf, 1 1/2 EL Zucker und 1 1/2 EL Essig mit 1/2 TL Salz, 1 Prise Pfeffer und 1 TL Wasser sämig rühren, nach und nach 6 EL Öl darunter rühren. Mit Dill abschmecken.