Gebeizter Saibling Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gebeizter SaiblingDurchschnittliche Bewertung: 4157

Gebeizter Saibling

mit asiatischen Aromen

Gebeizter Saibling
30 min.
Zubereitung
12 h. 30 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 6 Portionen
2 gleich große und ganz frische Saiblingsfilets mit Haut (je 300-350 g)
Jetzt bei Amazon kaufen!2 Stängel Zitronengras
Hier kaufen!1 Stück Ingwer (ca. 1 cm)
Koriander jetzt bei Amazon kaufen1 Bund Koriander
Hier bei Amazon kaufen!50 g Palm- oder Rohrzucker
1 EL Korianderkörner
1 TL Szechuan-Pfeffer (Körner)
2 EL grobes Meersalz
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Fischfilets abbrausen und trocken tupfen, eventuell noch vorhandene Gräten herausziehen. Filets mit der Hautseite nach unten auf eine Arbeitsfläche legen.

2

Zitronengras putzen, waschen und den unteren weichen Teil fein hacken. Ingwer schälen, fein reiben. Koriander waschen, trocken schütteln und samt der Stielen grob hacken. Palmzucker fein reiben. Koriander- und Pfefferkörner grob zerstoßen, mit Zucker und Salz mischen. Filets damit rundherum einreiben. Zitronengras, Ingwer und Koriander auf den Fleischseiten der Filets verteilen. Die Filets mit den Fleischseiten aufeinanderlegen.

3

Saibling in einen großen Gefrierbeutel geben und gut verschließen, sodass keine Flüssigkeit austreten kann. Den Fisch in eine Form legen, Brett oder Teller darauflegen und mit gefüllten Konservendosen beschweren. Saibling im Kühlschrank mindestens 12 Stunden beizen. Dabei zweimal wenden, ohne die Filets voneinander zu lösen.

4

Zum Servieren den Saibling aus dem Gefrierbeutel nehmen. Koriander und Gewürze abstreifen. Den Fisch trocken tupfen und mit einem sehr scharfen Messer, am besten mit einem Lachsmesser, in dünnen Scheiben von der Haut schneiden.

Zusätzlicher Tipp

Die Fischhaut nicht wegwerfen, sondern in feine Streifen schneiden, knusprig braten und dazu servieren.

Schlagwörter