Gebeiztes Forellenfilet Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gebeiztes ForellenfiletDurchschnittliche Bewertung: 4.11527

Gebeiztes Forellenfilet

Rezept: Gebeiztes Forellenfilet
20 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (27 Bewertungen)

Zutaten

für 2 Portionen
1 Forelle 375 g
grobes Salz
1 gestr. TL Zucker
frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer
1 Bund Dill
1 Scheibe Vollkornbrot
5 g Butter zum Bestreichen
2 große Salatblätter
Pergamentpapier
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Von der ausgenommenen Forelle zunächst Kopf und Flossen abschneiden. Dann längs der Rückgräte mit einem scharfen Messer aufschneiden und die Mittelgräte herauslösen. Evtl. stehen gebliebene Gräten nachträglich herausziehen. Die Filets dann mit etwas grobem Salz und dem Zucker würzen. Mit grob gehacktem Dill und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer bestreuen.

2

Anschließend jedes Filet der Länge nach auf die Mitte eines Pergamentbogens legen, das überstehende Papier über die Filets klappen und aufrollen. Beide Filets in einem zweiten Bogen Pergamentpapier einrollen und aufrecht in den Kühlschrank stellen. Nach mindestens 6 Stunden ist der Fisch eßbar. Vollkornbrot mit der Butter bestreichen und die Filets - wie Lachs - schräg von der Haut abschneiden. Auf Salatblättern anrichten und zum Brot servieren.