Gebratene Forelle mit Rote-Bete-Salat Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gebratene Forelle mit Rote-Bete-SalatDurchschnittliche Bewertung: 4.21523

Gebratene Forelle mit Rote-Bete-Salat

Gebratene Forelle mit Rote-Bete-Salat

Gebratene Forelle mit Rote-Bete-Salat - Zarter Fisch und bodenständiges Gemüse bilden eine gelungene Mischung.

350
kcal
Brennwert
30 min.
Zubereitung
50 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (23 Bewertungen)

Zubereitungsschritte

1

Rote und Gelbe Bete waschen und mit Kreuzkümmel und Koriander in kochendem Salzwasser in ca. 40 Minuten garköcheln lassen. Abgießen, schälen und abkühlen lassen.

2

Inzwischen Forellenfilets unter kaltem Wasser abspülen, trockentupfen und halbieren. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Mehl bestäuben.

3

Meerrettich schälen und reiben. Kräuter waschen und trockenschütteln. Schnittlauch in Röllchen schneiden. Zwiebeln schälen und klein würfeln.

4

1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebelwürfel darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Mit Brühe ablöschen und fast vollständig einköcheln lassen. Vom Herd nehmen.

5

Rote und Gelbe Bete würfeln. Zwiebeln, Zitronensaft, 1 Prise Zucker und 2 EL Öl untermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6

Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen. Fischfilets darin bei mittlerer Hitze auf der Hautseite 2–3 Minuten braten. Wenden, vom Herd nehmen und in 1–2 Minuten garziehen lassen.

7

Gebratene Forellenfilets mit Roter und Gelber Bete auf 4 Tellern anrichten und mit Meerrettich und Kräutern garnieren.