Gebratene Nudeln "Pad Thai" Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gebratene Nudeln "Pad Thai"Durchschnittliche Bewertung: 4151

Gebratene Nudeln "Pad Thai"

Gebratene Nudeln "Pad Thai"
20 min.
Zubereitung
25 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)

Zutaten

für 2 Portionen
150 g Tofu
1 Knoblauchzehe
1 kleine Karotte
3 Frühlingszwiebeln
125 g flache Sojanudel
2 EL Erdnusskern
4 EL Pflanzenöl
Jetzt hier kaufen!2 EL chinesischer Reisessig (ersatzweise: Anderer klarer Essig)
Jetzt bei Amazon kaufen!2 EL Sojasauce
3 TL Zucker
etwas Pfeffer (aus der Mühle)
2 Eier
1 Handvoll Sojasprossen
3 Zweige Minze
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

1 Wok, 1 Nudelholz

Zubereitungsschritte

1

Den Tofu in Würfel schneiden. Den Knoblauch abziehen und hacken. Die Karotte schälen und raspeln. Die Frühlingszwiebeln hacken.

2

Die Nudeln mit kaltem Wasser bedecken und 10 Minuten einweichen.

3

Die Erdnüsse in einer heißen Pfanne ohne Öl rösten. Dabei ständig rühren, bis sie leicht bräunen. Danach die Nüsse in eine Plastiktüte geben und mit einer Flasche oder einem Nudelholz zerreiben.

4

Einen Wok stark erhitzen. Öl hineingießen. Den Tofu darin schwenken und rühren, bis die Stücke auf allen Seiten goldbraun sind.

5

Knoblauch, Nudeln, Karotte, Essig, Sojasauce, Zucker, Pfeffer und 100 Milliliter Wasser dazugeben. Ständig weiterrühren.

6

Die Zutaten an den Wokrand schieben. Die Eier über dem Wok aufschlagen und verrühren. Dabei die Eigelbe verquirlen und nach und nach unter die Nudeln mengen.

7

Nudeln 2 - 3 Minuten unter weiterem Rühren und Rütteln in der Pfanne braten.

8

Gericht auf Teller verteilen und mit den gerösteten Erdnüssen bestreuen. Mit Sojasprossen und Minzezweigen an der Seite garnieren. Nach Belieben mit einer Chilisauce servieren.

Zusätzlicher Tipp

Der Tofu lässt sich gut durch Hähnchenstreifen oder auch Garnelen ersetzen.