Gebratene Puddingschnitten Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gebratene PuddingschnittenDurchschnittliche Bewertung: 31519

Gebratene Puddingschnitten

leche frita

Rezept: Gebratene Puddingschnitten
20 min.
Zubereitung
2 h. 20 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 16 Stück
150 g Mehl
750 ml Vollmilch
100 g feiner Zucker
abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitronen oder Orange
2 große Eigelbe
100 g feines Semmelmehl oder Matzenmehl (gemahlener Matzen)
1 großes Ei leicht verschlagen
Sonnenblumenöl zum Frittieren und Fetten der Form
Jetzt kaufen!4 EL Puderzucker zum Bestäuben
Jetzt hier kaufen!1 TL gemahlener Zimt zum Bestäuben
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Mehl in eine Schüssel geben und nach und nach mit dem elektrischen Handrührgerät 250 ml kalte Milch unterrühren. Kräftig schlagen, damit sich keine Klümpchen bilden.

2

Die restliche Milch in einem Topf mit dem Zucker und der Zitrusschale zum Kochen bringen. Unter energischem Rühren die Mehl-Milch Mischung zugießen und bei geringer Hitze garen, bis eine dicke Creme entstanden ist, dabei ständig weiterrühren. Etwaige Klümpchen lassen sich mit dem Handrührgerät direkt im Topf wieder auflösen. Die Creme etwa weitere 10 Minuten ganz behutsam garen und regelmäßig umrühren. Die Eigelbe hineingeben und die Creme noch einige Sekunden kräftig durchschlagen, jedoch nicht mehr aufkochen, sonst gerinnt das Eigelb.

3

Eine quadratische oder rechteckige Form leicht einölen und die Creme etwa 2 Zentimeter dick einfüllen. Abkühlen lassen und mit Frischhaltefolie bedeckt für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, bis sie fest ist.

4

Feines Semmelmehl oder Matzenmehl auf einen Teller streuen, das Ei auf einem Suppenteller verquirlen. Die Creme auf eine große geölte Platte oder Unterlage stürzen und in 16 Rechtecke schneiden. Die Schnittchen einzeln behutsam aufnehmen, in dem Ei wenden und dann mit dem Semmel- oder Matzenmehl panieren, sodass sie rundherum gleichmäßig bedeckt sind. In einer Pfanne reichlich Öl (etwa 2 Zentimeter hoch) erhitzen (wirft ein Brotwürfel darin kleine Bläschen, ohne sofort braun zu werden, ist es heiß genug). Die Cremeschnittchen portionsweise goldbraun backen; einmal wenden. Herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Heiß oder kalt mit Puderzucker und Zimt bestreut servieren.