Gebratener Reis mit Paprika und Cashewkernen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gebratener Reis mit Paprika und CashewkernenDurchschnittliche Bewertung: 4.21531

Gebratener Reis mit Paprika und Cashewkernen

Rezept: Gebratener Reis mit Paprika und Cashewkernen
30 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (31 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
250 g Langkornreis
Salz
1 kleine rote Paprikaschote
1 kleine gelbe Paprikaschote
1 kleine grüne Paprikaschote
100 g Salatgurke
2 Frühlingszwiebeln
Hier online kaufen!100 g Cashewkerne
4 EL Öl
Pfeffer aus der Mühle
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Etwa 1 l Wasser aufkochen, leicht salzen, den Reis hineingeben und einmal umrühren. Den Reis aufkochen und etwa 20 Minuten quellen lassen. Anschließend abkühlen lassen.

2

Die Paprikaschoten putzen, waschen und in feine Würfel schneiden. Die Gurke waschen und ebenfalls in feine Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden.

3

Den Wok erhitzen. Die Cashewkerne darin ohne Fett anrösten, herausnehmen und beiseite stellen. Das Öl in den Wok geben und erhitzen. Paprika, Gurke und Frühlingszwiebeln hineingeben und kurz anbraten. Reis und Nüsse dazugeben, vermischen und 3 Minuten weiterbraten.

4

Den gebratenen Reis salzen und pfeffern, 2 Minuten weiterbraten. Auf vorgewärmten Tellern oder in Schälchen servieren.

Zusätzlicher Tipp

Rezeptvariation: Der gebratene Reis wird noch körniger im Geschmack, wenn man 100 g Langkornreis durch schwarzen Wildreis ersetzt. Dazu passen besonders gut Erdnüsse oder geschälte, halbierte Mandeln.