Gebratener Seelachs Rezept | EAT SMARTER
4
Drucken
4
Gebratener SeelachsDurchschnittliche Bewertung: 41528
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Gebratener Seelachs

auf Mangold-Curry

Rezept: Gebratener Seelachs

Gebratener Seelachs - Raffiniert nach orientalischer Art gewürzt und schnell auf dem Tisch

331
kcal
Brennwert
20 min.
Zubereitung
30 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (28 Bewertungen)

Küchengeräte

1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 kleines Messer, 1 großes Messer, 1 Arbeitsbrett, 1 Holzlöffel, 1 Pfannenwender, 1 große beschichtete Pfanne, 1 großer Topf, 1 Messbecher, 1 Zitronenpresse, 1 Küchenpapier

Zubereitungsschritte

Gebratener Seelachs: Zubereitungsschritt 1
1

Mangold putzen, waschen und trockenschütteln. Stiele in etwa 1 cm große Stücke, Blätter in etwa 2 cm breite Streifen schneiden.

Gebratener Seelachs: Zubereitungsschritt 2
2

Zwiebel schälen und fein würfeln. Zitronenhälfte auspressen.

Gebratener Seelachs: Zubereitungsschritt 3
3

1 EL Rapsöl in einem Topf erhitzen, Zwiebel zugeben und bei mittlerer Hitze etwa 2 Minuten andünsten. Mangoldstiele, 1–2 TL Zitronensaft und das Currypulver zugeben und etwa 4 Minuten unter Rühren andünsten.

Gebratener Seelachs: Zubereitungsschritt 4
4

Brühe und Sahne zugießen, aufkochen lassen. Mangoldblätter, Sultaninen und Mandeln untermischen. Alles 3 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Salzen, pfeffern und zugedeckt warm halten.

Gebratener Seelachs: Zubereitungsschritt 5
5

Fischfilets waschen, mit Küchenpapier trockentupfen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Gebratener Seelachs: Zubereitungsschritt 6
6

Restliches Öl mit Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Fischfilets darin bei mittlerer Hitze von jeder Seite 3–4 Minuten braten. Nach Belieben mit restlichem Zitronensaft beträufeln und auf dem Mangold-Curry anrichten.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Hätte nicht gedacht, dass Mangold mit Sultaninen&Curry so gut zusammen passt. Mal wieder gelernt: trau dich an EatSmarter-Ideen ran, bisher gab es noch nie eine Enttäuschung. Habe dazu Risotto mit ein paar Pilzen gemacht, genial.