Gebratener Steinbutt mit Rosmarin und Pfifferlingen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gebratener Steinbutt mit Rosmarin und PfifferlingenDurchschnittliche Bewertung: 3.81529

Gebratener Steinbutt mit Rosmarin und Pfifferlingen

Rezept: Gebratener Steinbutt mit Rosmarin und Pfifferlingen
40 min.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (29 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
4 Steinbuttfilets à ca. 150 g
2 EL Öl
2 Knoblauchzehen
2 Rosmarinzweige
200 g Pfifferling
2 EL Butter
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Sülze
1 Lorbeerblatt
2 Möhren
1 gelbe Paprikaschote
1 rote Paprikaschote
100 g Linsen
100 ml Weißwein
300 ml Gemüsebrühe
Hier kaufen!5 Blätter Gelatine
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für die Sülze Linsen über Nacht einweichen.

2

Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

3

Brühe aufkochen lassen. Linsen zugeben und ca. 20 Min. mit dem Lorbeerblatt köcheln lassen.

4

Währenddessen Paprikaschoten waschen, halbieren, putzen und klein würfeln.

5

Karotte schälen und ebenfalls klein würfeln. Beides mit Weißwein zu den Linsen geben und ca. 5 Min. köcheln lassen. Dann vom Feuer nehmen, Lorbeerblatt entfernen und ausgedrückte Gelatine unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eine flache Form (ca. 12x20 cm) mit Frischhaltefolie auslegen und die Sülze einfüllen. Folie darüber schlagen und im Kühlschrank mind. 3 Stunden kalt stellen.

6

Fisch waschen und trocken tupfen.

7

Pfifferlinge putzen.

8

Knoblauchzehen schälen und eine fein hacken.

9

Rosmarinzweige und ganze Knoblauchzehe in heißes Öl in eine Pfanne geben und mit Salz und Pfeffer gewürzten Fisch hinein legen. Auf jeder Seite ca. 1 -2 Min. goldbraun aber nicht zu heiß braten.

10

Knoblauch und Pilze in heißer Butter anschwitzen. Salzen und pfeffern.

11

Sülze aus der Form stürzen, längs in Streifen schneiden und auf Tellern anrichten. Fisch dazu legen und Pilze darüber geben.