Gebratener Zander mit Kartoffel-Spargel-Gratin Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gebratener Zander mit Kartoffel-Spargel-GratinDurchschnittliche Bewertung: 3.91517

Gebratener Zander mit Kartoffel-Spargel-Gratin

Rezept: Gebratener Zander mit Kartoffel-Spargel-Gratin
50 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (17 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
500 g weißer Spargel
500 g grüner Spargel
Salz
300 g festkochende Kartoffeln
Margarine für die Förmchen
400 g Kochsahne (15% Fett)
Szechuan-Pfeffer
100 g Appenzeller
4 Zanderfilets mit Haut à ca.150 g
Pfeffer ,frisch gemahlen
1 Bio-Zitrone
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL Olivenöl
2 EL Butter
Haselnüsse hier kaufen.40 g gehackte Haselnüsse
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C, Gas Stufe 3-4) vorheizen. Weißen Spargel waschen und schälen, die unteren holzigen Enden abschneiden. Grünen Spargel waschen und nur im unteren Drittel schälen. Die Enden ebenfalls abschneiden. Beide Spargelsorten in grobe Stücke schneiden und in kochendem Salzwasser etwa 2 Minuten blanchieren, dann herausnehmen.

 

 

2

Kartoffeln waschen, schälen, in Scheiben schneiden und 5 Minuten in dem Spargelwasser garen. Ebenfalls herausnehmen. Vier längliche Auflaufförmchen einfetten und Spargel und Kartoffeln einschichten.

3

Sahne, Salz und etwas Szechuanpfeffer verrühren, kräftig abschmecken und über den Spargel und die Kartoffeln geben. Käse reiben und darüberstreuen. Auf der mittleren Schiene 15 bis 20 Minuten im Ofen überbacken.

4

Zanderfilets waschen und trocken tupfen. Die Haut mit einem scharfen Messer diagonal einschneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zitrone heiß waschen, trockenreiben und in dünne Scheiben schneiden.

5

Olivenöl und Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Zanderfilets auf der Hautseite etwa 3 Minuten braten, dann wenden. Zitronenscheiben dazugeben und 2 Minuten weiterbraten. Die gehackten Haselnüsse darüberstreuen und kurz mitbraten. Zanderfilets und Zitronenscheiben auf vier Tellern anrichten und das Kartoffel-Spargel-Gratin dazu servieren.