Gebratenes Doradenfilet Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gebratenes DoradenfiletDurchschnittliche Bewertung: 3.91527

Gebratenes Doradenfilet

auf Bohnengemüse mit Sardellen-Kapern-Joghurt

Rezept: Gebratenes Doradenfilet
30 min.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (27 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für das Bohnengemüse:
120 g getrocknete Schwarzaugenbohne (ersatzweise 250 g kleine weiße Bohnen aus der Dose)
Hier kaufen!Natron
1 kleine weiße Zwiebel
1 Lorbeerblatt
5 Pimentkörner
2 Tomaten
Olivenöl bei Amazon bestellen2 TL mildes Olivenöl
1 Knoblauchzehe (in dünnen Scheiben)
3 EL Gemüsebrühe
Hier kaufen!2 Scheiben Ingwer
2 EL Butter
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Chilipulver
getrocknetes Bohnenkraut
1 TL orientalisches Gemüsegewürz oder Suppengewürz
1 Msp. abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
1 Msp. abgeriebene unbehandelte Orangenschale
2 EL Petersilie (grob geschnitten)
Für den Joghurt:
3 eingelegte, abgetropfte Sardellenfilets
1 TL eingelegte Kapern
2 TL Petersilie (frisch geschnitten)
3 Estragonblätter (frisch geschnitten)
Dijonsenf
Olivenöl bei Amazon bestellen2 TL mildes Olivenöl
150 g griechischer Joghurt
1 Spritzer Zitronensaft
Salz
Pfeffer aus der Mühle
mildes Chilipulver
Zucker
Für die Dorade:
4 Doradenfilets (à ca. 100 g; mit Haut, ohne Grälen)
2 TL Öl
mildes Chilisalz
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Am Vortag für das Gemüse die Bohnen in einer Schüssel mit reichlich Wasser und I Prise Natron einweichen und über Nacht quellen lassen.

2

Am nächsten Tag die Bohnen in ein Sieb abgießen und kalt abbrausen. Die Zwiebel schälen und halbieren. Die Bohnen mit 1 Zwiebelhälfte, dem Lorbeerblatt und den Pimentkörnern in Wasser etwa 1 Stunde weich garen. In ein Sieb abgießen, die Zwiebel und die Gewürze entfernen. Für den Joghurt die Sardellen und die Kapern klein hacken und mit Petersilie, Estragon, Senf und Olivenöl unter den Joghurt rühren. Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und je 1 Prise Chilipulver und Zucker abschmecken.

3

Die übrige Zwiebelhälfte in feine Würfel schneiden. Die Tomaten kreuzweise einritzen, überbrühen, kalt abschrecken, häuten, vierteln und
entkernen. Die Tomatenviertel in Würfel schneiden. Die Kerne mit dem Stabmixer kurz durchmixen und durch ein Sieb streichen. Die übrigen
Kerne aus dem Sieb entfernen.

4

Das Olivenöl in einer tiefen Pfanne erhitzen. Die Zwiebel und den Knoblauch darin andünsten. Die Brühe, den passierten Tomatensaft, die
gegarten Bohnen und den Ingwer dazugeben und erhitzen. Die Tomatenwürfel und die Butter unterrühren und mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Chilipulver, 1 Prise Bohnenkraut und Suppengewürz abschmecken.

5

Für die Dorade die Fischfilets waschen und trocken tupfen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Filets darin auf der Hautseite bei mittlerer
Hitze etwa 3 Minuten anbraten. Den Fisch mit Chilisalz würzen, wenden, die Pfanne vom Herd nehmen und den Fisch in der Resthitze noch etwa 1 Minute garen. Die Hautseite ebenfalls mit Chilisalz würzen.

6

Die Zitronen- und Orangenschale und die Petersilie zum Gemüse geben und die Ingwerscheiben entfernen. Das Gemüse auf vorgewärmten
Tellern anrichten und die Doradenfilets mit der Hautseite nach oben darauflegen. Den Sardellen-Kapern-Joghurt darum herumträufeln.