Gedämpfte Spinat-Wan-Tans Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gedämpfte Spinat-Wan-TansDurchschnittliche Bewertung: 3.71525

Gedämpfte Spinat-Wan-Tans

Gedämpfte Spinat-Wan-Tans
15 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (25 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
200 g Spinat ( tiefgekühlt)
20 Wan-Tan-Blätter (tiefgekühlt)
4 Champignons
2 Frühlingszwiebeln
50 g Bambussprosse aus der Dose
Hier kaufen!1 TL frisch geriebener Ingwer
1 Knoblauchzehe
Jetzt kaufen!1 TL Speisestärke
Hier online bestellen1 TL Sesamöl
Zucker
Salz
Pfeffer aus der Mühle
4 Salatblätter
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Spinat auftauen lassen, gut ausdrücken und fein hacken. Die Wan-Tan-Blätter mit einem feuchten Tuch bedeckt etwa 30 Minuten zum Auftauen auslegen.

2

Die Champignons und die Frühlingszwiebeln putzen bzw. waschen und fein hacken. Die Bambussprossen auf einem Sieb abtropfen lassen und in feine Würfel schneiden.

3

Champignons, Frühlingszwiebeln und Bambussprossen mit dem geriebenen Ingwer mischen. Den Knoblauch schälen, fein hacken und dazugeben. Speisestärke und 1 TL Sesamöl unterrühren, die Masse mit 1 Prise Zucker, Salz und Pfeffer würzen.

4

In die Mitte jedes Wan-Tan-Blatts 1 TL Füllung setzen. Die Teigblätter über der Füllung zusammennehmen und leicht zusammendrücken - es sollte in der Mitte noch etwas Füllung zu sehen sein.

5

Im Wok 1/4 bis 1/2 L Wasser aufkochen. Dämpfkörbchen oder Siebeinsatz mit den gewaschenen Salatblättern auslegen. Die Wan-Tans darauf setzen und zugedeckt etwa 10 Minuten im Wok dämpfen. Vor dem Servieren mit dem restlichen Sesamöl beträufeln.

Zusätzlicher Tipp

Wan-Tan-Blätter, kleine Quadrate aus Weizenmehl-Eier-Teig, gibt es tiefgekühlt im Asialaden. Die benötigte Menge vom Stapel abziehen, den Rest kann man wieder einfrieren.