Geflügelfond Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
GeflügelfondDurchschnittliche Bewertung: 31510

Geflügelfond

Rezept: Geflügelfond
1 Std.
Zubereitung
2 h.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 5000 ml
3 weisse Zwiebeln
1 Staudensellerie
3 Möhren
1 Sellerieknolle
10 schwarze Pfefferkörner
4 Zweige Thymian
4 Zweige Rosmarin
4 Stängel Oregano
Salz
2 Suppenhühner
Weck - Glas
feines Passiersieb
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Zwiebeln abziehen und vierteln, das restliche Gemüse waschen, bei Bedarf schälen, putzen und würfeln. Alles in einen großen Topf (10 bis 15 Liter Fassungsvermögen) geben.

2

Nun die Pfefferkörner, Kräuterzweige bzw. -stängel sowie etwas Salz zugeben und mit mindestens 8 Liter kaltem Wasser auffüllen. Suppenhühner kalt abspülen, trockentupfen, mit etwas Salz auf den Hautseiten abreiben und mit ins Wasser geben.

3

Das Ganze bei mittlerer Hitze etwa 45 Minuten kochen, abschäumen (obenauf schwimmende Trübstoffe mit einem Löffel entfernen) und die Suppenhühner zum Abzupfen herausnehmen.

4

Nun die Brühe nochmals mindestens 1 Stunde reduzieren, (je länger, desto intensiver wird sie im Geschmack), anschließend durch ein Sieb passieren, in beschriftete Weckgläser füllen und kühl stellen oder einfrieren.

Zusätzlicher Tipp

Das gezupfte Geflügelfleisch kann mit etwas Brühe und Sahne zu einem feinen Geflügelragout verarbeitet werden. Oder das Geflügelfleisch dient als Basis für einen Geflügelsalat. Als Suppeneinlage findet es sicherlich auch schnell seine Abnehmer.