Geflügelpastete auf amerikanische Art Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Geflügelpastete auf amerikanische ArtDurchschnittliche Bewertung: 41521

Geflügelpastete auf amerikanische Art

Rezept: Geflügelpastete auf amerikanische Art
50 min.
Zubereitung
3 h. 5 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (21 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
Für die Füllung
1 Poularde 1,5-2 kg
1 große Zwiebel
2 Möhren
1 Stange Sellerie
1 Petersilienwurzel oder Pastinaken
4 Stängel Petersilie
1 l Hühnerbrühe
1 EL Rotweinessig
2 EL Butterschmalz
20 kleine Champignonköpfe
1 kleine Kartoffel
1 Stange Lauch
30 g Butter
1 ½ EL Mehl
250 ml Schlagsahne
Muskat
Salz
Pfeffer aus der Mühle
130 g grüne Erbsen TK oder frisch
1 EL Milch
Für den Teig
200 g Mehl
¼ TL Salz
100 g kalte Butter
40 g Schweineschmalz
2 EL Eiswasser
Fett für die Förmchen
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für die Füllung die Poularde waschen, evtl. ausnehmen und in einen großen Topf geben.

2

Die Zwiebel gut waschen und mit der Schale halbieren.

3

Die Karotten, sowie Sellerie und Petersilienwurzeln putzen, schälen und in gleichmäßige Würfel schneiden. Die Hälfte der Karotte zurückbehalten, den Rest mit dem anderen Gemüse und der Petersilie zur Poularde geben. Den Hühnerfond angießen und mit so viel Wasser auffüllen, dass das Geflügel bedeckt ist. Das Ganze zum Kochen bringen und bei mittlerer Temperatur in ca. 45 Minuten gar köcheln lassen, bis die Poularde weich ist. Den Topf vom Herd nehmen, das Geflügel herausnehmen, den Essig zugeben und alles abkühlen lassen.

4

Für den Teig das Mehl mit dem Salz in eine Schüssel geben. Die Butter in kleinen Stücken zugeben und mit der Teigkarte unterhacken. Das Schweineschmalz ebenfalls unterhacken. Mit dem Eiswasser alles rasch zu einem glatten Teig verarbeiten und diesen 1 Stunde kühl stellen.

5

Das Butterschmalz erhitzen. Die Champignons putzen, im heißen Fett anbräunen lassen und beiseite stellen.

6

Etwa 375 ml von der Hühnerbrühe zum Kochen bringen. Die restlichen Karotten zugeben und ca. 5 Minuten garen lassen. Die Kartoffel schälen, würfeln, zugeben und ebenfalls ca. 5 Minuten garen. Den Lauch putzen, würfeln, zugeben und bei niedriger Hitze nochmals ein paar Minuten weitergaren, bis der Lauch weich ist. Jetzt das Gemüse herausnehmen, beiseite stellen. Die Garflüssigkeit, wenn nötig, auf 250 ml auffüllen.

7

Den Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Vier bis sechs Auflaufförmchen einfetten. Den äußeren Rand ebenfalls einfetten und auf den Backrost stellen.

8

Das Fleisch der noch lauwarmen Poularde von den Knochen lösen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden.

9

Die Butter in einem Topf schmelzen, das Mehl darin anschwitzen und mit der Garflüssigkeit ablöschen, unter Rühren zum Kochen bringen und gut durchkochen lassen. Die Sahne zugeben und mit den Gewürzen kräftig abschmecken. Die Soße unter öfterem Rühren etwas abkühlen lassen.

10

Dann die gekochten Gemüsewürfel, Fleisch, Champignons und Erbsen untermischen.

11

Die Masse in die Förmchen füllen. Den Teig ausrollen und runde Deckel für die Förmchen ausstechen oder -schneiden. Die Teigdeckel auf die Förmchen lgen, den Rand zuschneiden und gut andrücken.

12

Mit der Milch die Teigdeckel bestreichen, mittig einen kleinen Schlitz schneiden und in ca. 25 Minuten goldbraun backen.