Gefüllte Auberginen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gefüllte AuberginenDurchschnittliche Bewertung: 3.71515

Gefüllte Auberginen

mit Mandeln

Rezept: Gefüllte Auberginen
40 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (15 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
2 mittelgroße Auberginen (etwa 500 g)
150 ml Wasser
1 TL Zucker
1 EL Rotweinessig oder Weißweinessig
Olivenöl bei Amazon bestellen4 EL Olivenöl
große Zwiebel geschält und gehackt
4 EL frische Semmelbrösel
Jetzt bei Amazon kaufen!50 g gemahlene Mandeln
2 große Eier leicht verschlagen
Salz
Pfeffer
1 EL gehackte glatte Petersilie
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Auberginen waschen, von den Stielen befreien und längs halbieren. Danach das Wasser in eine feuerfeste Form oder Pfanne mit gut schließendem Deckel gießen. Zucker, Essig und 2 Esslöffel des Öls hinzufügen. ANschließend die Auberginenhälften mit den Schnittflächen nach oben einlegen und den Deckel auflegen. Nun das Ganze bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und die Auberginen etwa 5-8 Minuten im Wasser dämpfen, bis sie weich sind, jedoch nicht zerfallen. Das Ganze etwas abkühlen lassen.

2

Sobald man die Auberginen anfassen kann, mit einem großen Löffel das Fruchtfleisch bis auf einen schmalen Rand aus den Hälften herauslösen. Bei Verwendung einer Pfanne die Auberginen samt Flüssigkeit in eine Auflaufform umsetzen, ansonsten in der Form lassen. Das herausgelöffelte Fruchtfleisch grob hacken.

3

Dann in einer weiteren Pfanne die Zwiebeln in dem restlichen zuvor erhitzten Öl auf mittlerer Stufe goldgelb anbraten. Das gehackte Auberginenfruchtfleisch zugeben, mit einer Gabel vorsichtig zerdrücken und alles verrühren.  Das Ganze noch einige Minuten weiter braten, bis das Fruchtfleisch weich und die Flüssigkeit verkocht ist. Anschließend die Brösel, die gemahlenen Mandeln und die Eier zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und alles gründlich verrühren.

4

Nun die Auberginen mit der Fruchtfleisch-Masse befüllen und im 180 °C heißen Ofen etwa 20 Minuten backen, bis die Füllung aufgegangen ist. Schließlich auf Tellern anrichten, mit Petersilie bestreuen und heiß servieren.

Zusätzlicher Tipp

Verwenden Sie für die Zubereitung am besten eine große, feuerfeste Form, die sowohl auf dem Herd als auch im Ofen eingesetzt werden kann. Alternativ können Sie die Auberginen auch zunächst in einer großen Pfanne mit Deckel garen und sie dann zum Füllen in eine Auflaufform umsetzen.

 

Alternativ können Sie das Gericht auch abwandeln:

  • Mischen Sie 2 Teelöffel Rosenblütenwasser oder 1 Teelöffel gehackten Oregano unter die Füllung.
  • Wer keine Auberginen mag, kann stattdessen Zucchini verwenden. Diese müssen allerdings recht dick sein. Dafür die Zucchini längs halbieren und in kochendem Salzwasser ganz kurz blanchieren, bis sie etwas weicher geworden sind. Anschließend mit einem Löffel oder Apfelausstecher aushöhlen und wie die Auberginen füllen und backen.