Gefüllte Tomaten Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gefüllte TomatenDurchschnittliche Bewertung: 41521

Gefüllte Tomaten

Tomates farcies

Gefüllte Tomaten
20 min.
Zubereitung
40 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (21 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL Olivenöl
4 Schalotten fein gehackt
3 große Knoblauchzehen zerdrückt
100 g Speckwürfel
3 EL trockener Weißwein
12 große Tomaten
375 g Rinderhackfleisch
1 Ei
4 EL frische Semmelbrösel
½ TL getrocknete Kräuter der Provence
1 Handvoll glattblättrige Petersilie Petersilie fein gehackt
grobes Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Backofen auf 200°C vorheizen.
Das Öl in einer großen Bratpfanne erhitzen. Die Schalotten und den Knoblauch darin 3-5 Minuten lang braten. Sie sollen weich sein, aber keine Farbe angenommen haben. Die Speckwürfel hinzufügen und 3-5 Minuten lang mitbraten, bis sie gerade anfangen, braun zu werden. Den Wein dazugießen und kochen lassen, bis er verdampft ist. In eine große Schüssel umfüllen und abkühlen lassen.

2

Von den Tomaten oben einen Deckel abschneiden und diese beiseite legen. Die Tomaten vorsichtig mit einem Löffel aushöhlen. Das Innere mit Küchenpapier trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Beiseite stellen.

3

Das Rindfleisch zur Schalottenmischung geben, dann das Ei, die Semmelbrösel, die Kräuter, die Petersilie und 1 TL Salz unterrühren. Einen kleinen Teil der Füllung zum Test in einer Pfanne anbraten, probieren und bei Bedarf mit Salz nachwürzen. Die Tomaten mit der Rindfleischmischung füllen und diese oben aufhäufen. Die Deckel wieder auf die Tomaten setzen und diese mit Abstand in die vorbereitete Auflaufform setzen. Im vorgeheizten Backofen 30 Minuten lang backen, bis sie gar sind und Farbe angenommen haben.

VARIANTE: Eine andere Spezialität aus der Provence, "Les petits farcis" (gefülltes kleines Gemüse), kann zubereitet werden, indem man mit derselben Füllung verschiedene Arten von Gemüse füllt. Zucchini, Auberginen und Paprika eignen sich hervorragend, Sie können aber auch Artischocken und Pilze verwenden.