Gefüllter Hase nach Wildererart Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gefüllter Hase nach WildererartDurchschnittliche Bewertung: 4.21517

Gefüllter Hase nach Wildererart

Gefüllter Hase nach Wildererart
40 min.
Zubereitung
1 Tag 1 Std. 35 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (17 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Portion
1 ganzer oder halber Hase (2-3 kg)
2 Scheiben magerer Speck
100 g fein geschnittener frischer Speck
100 g Hühnerleber
1 Flasche Rotwein
Weinessig
Thymian
Lorbeerblatt
2 kleine Karotten
2 Löffel Salz
grobgemahlener Pfeffer
6 Knoblauchzehen
2 Zwiebeln
einige Schalotten
1 Ei
Weißbrot
getrocknete Pflaumen
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Beim Wildbrethändler das Hasenblut mitgeben lassen; etwas Essig dazugeben, damit das Blut nicht stockt. Den Hasen 24 Stunden in Rotwein mit Essig, Thymian, Lorbeerblatt, Karotten, Salz, Pfeffer, 2 Knoblauchzehen und der feingehackten Zwiebel marinieren. 

2

Den feingeschnittenen Speck, die kleingeschnittene Hühnerleber, das geschlagene Ei, 4 zerdrückte Knoblauchzehen, etwas sehr fein geschnittene Zwiebel und die feingehackten Schalotten sehr gut miteinander vermengen. Noch einige Zweiglein Thymian, sowie die in kleine Stücke geschnittene Leber des Hasen, eventuell etwas Semmelbrösel oder eingeweichtes und ausgedrücktes Weißbrot hinzugeben und die Farce salzen und pfeffern. Den Hasen damit füllen und mit Holzspießchen gut zustecken. 

3

Man brät nun den Hasen im Ofen, am besten natürlich in einem Wildtopf, in den das Fleischstück genau hineinpasst. Man kann aber auch eine Kasserolle verwenden. Diese großzügig mit Öl einfetten.

4

Den Hasen hineingeben und bei mäßiger Hitze etwa zweieinhalb Stunden braten, wobei man häufig mit der durchgeseihten Beizflüssigkeit aufgießt.

5

Den Hasen herausnehmen und das Hasenblut unter die Bratflüssigkeit rühren. Diese kurz kochen lassen. 

6

Dazu reicht man in Butter gebackene Weißbrotwürfel, "Croutons", und ein Kompott aus getrockneten Pflaumen, die in Rotwein gekocht und mit einem kleinen Schuss Armagnac oder Cognac verbessert wurden.