Gefülltes Hähnchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gefülltes HähnchenDurchschnittliche Bewertung: 4.21523

Gefülltes Hähnchen

Gefülltes Hähnchen
1 Std. 45 min.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (23 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
3 Bund Petersilie
2 Knoblauchzehen
1 unbehandelte große Zitrone
1 EL Pinienkerne
100 g fettarmer Pizzakäse
100 g Magerquark
3 EL saure Sahne
Salz
schwarze Pfeffer frisch gemahlen
Hähnchen von etwa 1,4 kg
Olivenöl bei Amazon bestellen1 EL Olivenöl
1 TL Ingwerpulver
3 EL trockener Weißwein
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für die Füllung 

Die Petersilie unter fließendem kaltem Wasser waschen. Die Blättchen von den Stielen zupfen, sorgfältig trockentupfen und feinhacken. Die Knoblauchzehen schälen  und ebenfalls feinhacken. Die Zitrone gründlich heiß waschen, abtrocknen und die Schale möglichst fein abreiben. Die Zitrone dann halbieren und auspressen. Den Saft zum Bestreichen des Hähnchens beiseite stellen. Die Petersilie, den Knoblauch, die Zitronenschale, die Pinienkerne, den Käse, den Quark und die saure Sahn e miteinander mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

2

Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Innereien aus der Bauchöffnung des Hähnchens nehmen und für ein anderes Gericht verwenden. Das Hähnchen innen und außen unter fließendem kaltem Wasser gründlich abspülen, dabei auch alle Lungen- und Blutreste entfernen, denn sie schmecken bitter. Das Hähnchen austropfen lassen und innen und außen sehr gut trockenreiben. Salz und Pfeffer in einem Schälchen mischen. Das Hähnchen damit rundherum und auch in der Bauchöffnung bestreuen und die Würzmischung mit dem Handballen in die Haut massieren.

3

Die Quarkmischung in das Hähnchen füllen. Sie sollten es jedoch nicht zu fest stopfen, denn die Füllung dehnt sich beim Braten etwas aus, wodurch die Haut platzen könnte. Die Bauchöffnung mit vier Zahnstochern schließen: Dazu die Zahnstocher waagerecht wie Stopfnadeln durch die Haut stecken. Ein Stück Küchengarn kreuzweise wie einen Schnürsenkel um die Zahnstocher legen und verknoten.

4

Den Zitronensaft mit dem Olivenöl und dem Ingwerpulver mischen. Das Hähnchen rundherum mit der Ölmischung bepinseln. Mit der Brust nach oben in einen Bräter legen. An der Seite 2 Esslöffel kaltes Wasser dazugeben. Den Bräter in den heißen Backofen schieben und das Hähnchen etwa 1 Stunde braten, dabei einmal wenden. Während der gesamten Bratzeit immer wieder mit dem Saft bestreichen, der sich im Bräter sammelt, damit die Haut schön bräunt und knusprig wird.

5

Das Hähnchen herausnehmen, auf den Rost legen und wieder in den Ofen schieben. Den Bräter darunterstellen, damit der abtropfende Saft aufgefangen wird. Das Hähnchen in weiteren 15 Minuten auf dem Rost bräunen lassen.

6

Für die Sauce 

Den Bratensaft mit Küchenpapier etwas entfetten. Den Weißwein dazugießen und den Bratfond unter Rühren loskochen. Das Hähnchen
aus dem Ofen nehmen. Das Küchengarn und die Zahnstocher entfernen. Nach Wunsch schon in der Küche oder erst bei Tisch tranchieren. Die Stücke auf einer vorgewärmten Platte anrichten. Die Füllung und die Sauce dazu reichen.

Zusätzlicher Tipp

Sie können die Quarkmenge für die Füllung auch halbieren und noch 1 großen säuerlichen Apfel untermischen, den
Sie zuerst schälen und sehr klein würfeln. Geben Sie zusätzlich noch 1 kräftige Prise getrockneten Majoran dazu.

Dazu passen gemischter Salat und Vollkornbaguette oder auch Naturreis.