Gefülltes Hühnchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gefülltes HühnchenDurchschnittliche Bewertung: 4.11525

Gefülltes Hühnchen

mit Speck und Pilzen

Rezept: Gefülltes Hühnchen
20 min.
Zubereitung
1 Std. 30 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (25 Bewertungen)

Zubereitungsschritte

1

Die Hühner zum Füllen vorbereiten. Die Semmeln einweichen und gut ausdrücken. Die Hühnerleber und die Pilze kleinschneiden. Anstelle der Hühnerleber kann man auch eine kleine Gänseleber oder Entenleber nehmen, dann wird die Füllung noch schmackhafter. 25 g feingeschnittene Zwiebeln in etwas Fett (1 Löffel) glasig dünsten.

2

Die Leber und die Pilze hineingeben und bei starker Hitze dünsten. Zwischendurch salzen, pfeffern, mit einer Prise Majoran und der feingehackten Petersilie würzen. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Die Eier zu den Semmeln geben, mit Salz, Pfeffer und feingewiegter Petersilie würzen. Dann die geröstete Leber und die Pilze hineingeben.

3

Mit dieser Mischung die Hühnchen füllen, deren Bauchhöhlung vorher gepfeffert und mit etwas Majoran eingerieben wurde. Die Hühnerbrust mit in Streifen geschnittenem Räucherspeck bedecken und in einer Bratpfanne in die Röhre schieben. Das Fleisch mit heißem Fett übergießen und bei mäßiger Hitze ungefahr 30 bis 35 Minuten braten. Die Bratzeit hängt vom Hitzegrad und von der Qualität des Fleisches ab.

4

Die Hühner danach in einen Schmortopf legen und zugedeckt bis zum Auftragen warm halten. (Wenn sie 10 bis 15 Minuten stehen, wird die Füllung steif und die Hühner lassen sich leichter tranchieren.) Aus dem Fett, in dem etwas Tomatenpüree und Mehl geröstet und mit Wasser aufgefüllt wird, eine Bratensauce zubereiten, die durchgeseiht wird.

5

Die tranchierten Hühnchen auf einer Platte mit der heißen Bratensauce beträufeln. Als Beilage werden Bratkartoffeln und gedünstete Erbsen mit Karotten gereicht oder Kopfsalat.