Gefülltes Schweineschnitzel mit Apfel-Weißkohl Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gefülltes Schweineschnitzel mit Apfel-WeißkohlDurchschnittliche Bewertung: 41523

Gefülltes Schweineschnitzel mit Apfel-Weißkohl

Gefülltes Schweineschnitzel mit Apfel-Weißkohl
30 min.
Zubereitung
45 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (23 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
4 dicke Schweineschnitzel à ca. 160 g
200 g Weißkohl
1 Schalotte
3 säuerliche Äpfel
1 EL Butter
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Pflanzenöl
2 Äpfel
1 EL Äpfel
150 ml Kalbsfond
1 cl Calvados
Petersilie zum Garnieren
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Das Fleisch abbrausen, trocken tupfen und seitlich eine Tasche einschneiden. Den Kohl waschen, putzen, den harten Strunk entfernen und raspeln. Die Schalotte schälen, längs halbieren und in Streifen schneiden. Einen Apfel schälen, vierteln, das Kernhaus herausschneiden und die Viertel klein würfeln.
2
Den Ofen auf 160°C Unter- und Oberhitze vorheizen.
3
Die Schalotte in heißer Butter goldbraun anschwitzen. Das Kraut dazu geben, salzen, pfeffern und mit etwas Wasser ablöschen. Abgedeckt ca. 5 Minuten fast gar schmoren lassen. Von der Hitze nehmen und den Apfel untermengen. Abschmecken und abkühlen lassen. Dann in die Schnitzeltaschen füllen und diese mit Zahnstochern verschließen. Von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen und auf beiden Seiten in 1-2 EL heißem Öl braun anbraten. Im Ofen auf dem Gitter (darunter Fettpfanne) ca. 10 Minuten gar ziehen lassen.
4
Die beiden übrigen Äpfel schälen, vierteln, das Kernhaus herausschneiden und die Viertel in Spalten schneiden. Im Bratensatz mit 1 EL Öl kurz anbraten. Mit Zucker bestreuen und leicht karamellisieren lassen. Mit dem Fond ablöschen und einige Minuten weich köcheln lassen. Nach Wunsch mit ein wenig Stärke binden. Mit Calvados, Salz und Pfeffer abschmecken.
5
Die Äpfel mit der Sauce auf Tellern anrichten und die Schnitzel darauf setzen (Zahnstocher vorher entfernen).
6
Mit Petersilie garniert servieren. Dazu nach Belieben Kartoffel-Möhrengemüse reichen.