Gefüllte Schweinerippe Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gefüllte SchweinerippeDurchschnittliche Bewertung: 3.91519

Gefüllte Schweinerippe

Rezept: Gefüllte Schweinerippe
535
kcal
Brennwert
3 h. 15 min.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (19 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
Schweinerippe
1 kg Schweinerippe
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 EL Schmalz
250 ml Fleischbrühe (aus Extrakt)
Füllung
125 g entkernte Backpflaume
125 ml Rotwein
500 g säuerliche Äpfel
1 EL Zucker
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Jetzt hier kaufen!1 Msp. Zimt
Hier kaufen!1 Msp. Nelke
50 g Semmelbrösel
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Fleisch waschen, trockentupfen, innen und außen salzen und pfeffern.

2

Für die Füllung die Backpflaumen in dem Rotwein 30 Minuten einweichen. Den Wein anschließend aufbewahren! Die Äpfel schälen, vierteln, die Kerngehäuse entfernen und quer in Scheibchen schneiden. Die eingeweichten Backpflaumen auf einem Sieb gut abtropfen lassen und klein schneiden. Mit Zucker, Gewürzen, Semmelbröseln und Apfelscheiben vermischen.

3

Den Backofen auf 210 °C (Umluft 180 °C; Gas Stufe 3) vorheizen. Die Füllung in die Schweinerippentasche geben, dabei 2 EL zurückbehalten. Die Öffnung des Bratens mit einem Baumwollfaden zunähen.

4

Das Schmalz in einem Schmortopf erhitzen und das Rippenstück von beiden Seiten darin anbraten. Die restliche Füllung hinzufügen und mit dem Wein vom Einweichen der Pflaumen aufgießen. Gut verschließen, auf die mittlere Schiene in den Backofen geben und das Fleisch in etwa 2,5 Stunden gar schmoren. In der letzten halben Stunde öffnen und das Fleisch mit dem Bratensaft und der Fleischbrühe begießen, damit es knusprig braun wird. Den Braten herausnehmen und warm stellen.

5

Den Bratensaft mit etwas heißem Wasser ablöschen, in einen kleinen Topf geben und etwas einkochen lassen. Die gefüllte Schweinerippe so in Scheiben schneiden, dass immer eine Rippe eine Scheibe bildet. Die Sauce getrennt dazu reichen.

Zusätzlicher Tipp

Beim Einkauf eine Tasche zum Füllen in das Rippenstück schneiden lassen oder die Knochen in der Mitte anhacken, aber nicht durchhacken lassen, sodass man den Braten für die Füllung zusammenklappen und die Seiten mit einem Baumwollfaden zunähen kann. 

Dazu passt als Beilage: Rotkohl und Kartoffelpüree.