Gegrillte Makrele Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gegrillte MakreleDurchschnittliche Bewertung: 4.11529

Gegrillte Makrele

Gegrillte Makrele
35 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (29 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
4 Stück ausgenommene und geschuppte Makrele
Salz
4 Stück Zitronenspalten
frische Kräuter (nach Belieben)
1 TL getrocknete Chiliflocken oder 1-2 TL Cayennepfeffer
100 g brauner Zucker
Jetzt bei Amazon kaufen!2 TL Sojasauce
Pimentpulver oder Nelken
1 TL scharfes Currypulver
Zitronensaft von 0.5 Zitrone
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Grill anheizen.

2

Den Fisch mit Salz einreiben. Den Bauch mit Zitrone und nach Belieben auch mit Kräutern füllen.

3

In einem kleinen Topf Chili, Zucker, Sojasauce, Piment, Currypulver und den Zitronesaft aufkochen und köcheln lassen, bis die Mischung eindickt. Die Haut der Makrelen einritzen. Die Fische mit der Chiliglasur einpinseln, solange sie noch warm ist.

4

Die Makrelen 7 Minuten von jeder Seite grillen, größere Exemplare etwas länger. Prüfen, ob der Fisch gar ist, indem man eine Gabel einsticht. Wenn sie sich beim Herausziehen warm anfühlt, ist der Fisch fertig.

Zusätzlicher Tipp

Makrele lässt sich besonders gut grillen, da sie fett genug ist, um nicht auszutrocknen, wenn man sie großer Hitze aussetzt. Trotzdem beim Grillen immer eher ein paar Minuten zu wenig einkalkulieren - der Fisch muss eigentlich nur vollständig warm werden. Es empfiehlt sich, beim Grillen einen Fischkorb zu verwenden, so vermeidet man, dass die Haut am Rost festklebt.

Zu diesem aromatischen Fisch passen starke Gewürze, z.B. die hier verwendete Chiliglasur.

Variantion 1: Fisch in Kräuter packen, wie z.B. Zitronenmelisse, die auf dem Grill verbrennen und einen guten, leicht bitteren Geschmack abgeben.
Variation 2: Auch gut schmeckt es, den Fisch in Speckscheiben zu wickeln. Sie schützen das empfmdliche Fleisch und geben ihren herzhaften Geschmack ab.