Gegrillter Curry-Seelachs Rezept | EAT SMARTER
3
Drucken
3
Gegrillter Curry-SeelachsDurchschnittliche Bewertung: 4.11513
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Gegrillter Curry-Seelachs

mit Thai-Gurkensalat

Gegrillter Curry-Seelachs

Gegrillter Curry-Seelachs - Asia-Barbecue vom Feinsten – mit saftig gegrilltem und kräftig gewürztem Fischfilet

274
kcal
Brennwert
35 min.
Zubereitung
45 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (13 Bewertungen)

Küchengeräte

1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 kleines Messer, 1 großes Messer, 1 Arbeitsbrett, 1 große Schüssel, 1 kleine Schüssel, 1 flache Schale, 1 beschichtete Grillpfanne, 1 Zitruspresse, 1 Pfannenwender, 1 feine Reibe

Zubereitungsschritte

Gegrillter Curry-Seelachs Zubereitung Schritt 1
1

Chilischote halbieren, nach Belieben entkernen, waschen und fein hacken. Knoblauch schälen und fein hacken.

Gegrillter Curry-Seelachs Zubereitung Schritt 2
2

Limette heiß abwaschen, trockenreiben und die Schale fein abreiben. Limette halbieren und auspressen.

Gegrillter Curry-Seelachs Zubereitung Schritt 3
3

Knoblauch, Chili, Limettenschale, Currypulver und Rapsöl in einer kleinen Schüssel mischen.

Gegrillter Curry-Seelachs Zubereitung Schritt 4
4

Fischfilets waschen, trockentupfen und in eine flache Schale geben. Die Hälfte der Currymischung darauf verteilen.

Gegrillter Curry-Seelachs Zubereitung Schritt 5
5

Fischfilets wenden, den Rest der Currymischung darübergeben und etwa 20 Minuten ziehen lassen.

Gegrillter Curry-Seelachs Zubereitung Schritt 6
6

Inzwischen die Gurke waschen, trockenreiben und in dünne Scheiben schneiden. Minze waschen, trockenschütteln, die Blätter abzupfen und fein schneiden.

Gegrillter Curry-Seelachs Zubereitung Schritt 7
7

Sojasauce, Fischsauce, Rohrzucker, 2 EL Limettensaft und Sesamöl verrühren. Gurkenscheiben und Minze untermischen.

Gegrillter Curry-Seelachs Zubereitung Schritt 8
8

Eine Grillpfanne erhitzen. Fischfilets salzen, in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze etwa 3 Minuten von jeder Seite braten. Fischfilets mit dem Gurkensalat servieren und nach Belieben mit restlichem Limettensaft beträufeln.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Ich bin kein großer Fan des Eigengeschmacks von Seelachs, schätze ihn aber als preiswerten und gesunden Eiweißlieferanten. Deshalb war ich auf der Suche nach einem Rezept, welches durch tolle Aromen den Eigengeschmack des Seelachs überdeckt. Und hier wurde ich fündig! Damit kann man Seelachs nicht nur ertragen sondern sogar genießen! Wirklich ein Traum! Vor allem zusammen mit dem tollen Salatdressing und der Minze. Da ich keine Gurke hatte, hab ich Zucchini genommen, das ging auch gut. Zusätzlich habe ich noch etwas grünen Salat untergemischt, um etwas mehr Volumen für die Beilage zu haben. Ein prima Low-Carb-Abendessen.