Gegrillter Heilbutt Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gegrillter HeilbuttDurchschnittliche Bewertung: 3.81515

Gegrillter Heilbutt

mit Kräuter-Ei-Remoulade

Gegrillter Heilbutt
25 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (15 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
150 g Mayonnaise
150 g Naturjoghurt (1,5 % Fett)
1 Paket tiefgefrorene, gemischte Kräuter
1 Zwiebel
1 Bund Schnittlauch
Salz
weißer Pfeffer
3 hartgekochte Eier (Größe M)
4 Scheiben schwarzer Heilbutt
2 EL Öl
Zitronensaft von 1 Zitrone
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Mayonnaise, Joghurt und die tiefgefrorenen Kräuter verrühren. Zwiebel schälen und würfeln. Schnittlauch abspülen, trockenschütteln und in feine Röllchen schneiden. Beides unter die Mayonnaise rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eier pellen und halbieren. Das Eigelb durch ein Sieb zur Mayonnaise streichen. Eiweiß würfeln, hinzufügen und alles vorsichtig mischen. 

2

Den Heilbutt unter fließendem Wasser kurz abspülen und trockentupfen. Von beiden Seiten mit Öl bestreichen und unter dem Grill von beiden Seiten je 3-4 Minuten grillen. 

3

Danach mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer bestreuen. Die Remoulade dazu reichen.

Zusätzlicher Tipp

Schwarzer Heilbutt ist bei Feinschmeckern wegen seines aromatischen Fleisches sehr beliebt. Im Gegensatz zum weißen Heilbutt, der relativ fettarm ist, hat der schwarze Heilbutt einen hohen Fettgehalt und eignet sich daher auch hervorragend zum Räuchern.