Gegrilltes Entrecôte Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gegrilltes EntrecôteDurchschnittliche Bewertung: 3.91526

Gegrilltes Entrecôte

Mit Markknochen

Rezept: Gegrilltes Entrecôte
10 min.
Zubereitung
30 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (26 Bewertungen)

Zutaten

für 2 Portionen
400 g Entrecote
6 Stück Markknochen etwa 5 cm dick
Salz
Pfeffer
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Grill aufheizen (oder die Grillpfanne auf dem Herd erhitzen; die Markknochen in diesem Fall 15 Minuten bei 200 °C im Ofen backen).

2

Die Markknochen auf den Grill legen. 10 Minuten grillen, dann an den Rand schieben, während das Fleisch gegrillt wird.

3

Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Großzügig mit dem Pfeffer umgehen, ein großer Teil davon wird in die Glut fallen (oder in die Rillen der Grillpfanne) und Rauch freisetzen, der einen feinen Geschmack abgibt.

Das Fleisch 3-5 Minuten auf jeder Seite garen, je nach Dicke der Stücke.

Nach BelIeben mit einem Messer prüfen, ob sie richtig gebraten sind. Ich mag es gern, wenn das Entrecôte noch ein wenig blutig ist.

4

Das Fleisch auf ein Holzbrett legen und in Scheiben schneiden.

Vier Markknochen beiseitelegen. Den Inhalt der restlichen Knochen herauskratzen und auf dem Fleisch verteilen. Mit mehr Salz und Pfeffer würzen und servieren. Mit Senf servieren, dazu passt ein grüner Salat.

Zusätzlicher Tipp

Entrecôte ist mein Lieblingsstück vom Rind, denn es besitzt die optimale Mischung von Fleisch und Fett. Damit ist es auch perfekt zum Grillen geeignet.

Die Markknochen grille ich gleich mit, sodass ich nichts weiter tun muss, als Fleisch und Knochen mit nach draußen zu nehmen - es gibt keine Zutat, die ich vergessen könnte, nichts, das ich noch aus der Küche herbeiholen müsste. SelbstverständlIch kann man ein Entrecôte genauso gut in der Grillpfanne auf dem Herd zubereiten. In diesem Fall die Markknochen einfach im Ofen backen.

In Ermangelung von Markknochen Kräuterbutter zum Entrecôte servieren. Für dieses Rezept ist auch Roastbeef geeignet. Ich verwende am liebsten Kalbfleisch, aber gut abgehangenes Rind- oder Ochsen fleisch besitzt den intensivsten Geschmack.