Gegrilltes Rinderfilet mit Thymian und Knoblauch Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gegrilltes Rinderfilet mit Thymian und KnoblauchDurchschnittliche Bewertung: 3.81524

Gegrilltes Rinderfilet mit Thymian und Knoblauch

Rezept: Gegrilltes Rinderfilet mit Thymian und Knoblauch
20 min.
Zubereitung
1 Std. 15 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (24 Bewertungen)

Zutaten

für 5 Portionen
1 Stück ganzes Rinderfilet
3 Stück Knoblauchzehe
frischer Thymian
Butter
Öl
Salz
Pfeffer
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Zunächst den Grill vorheizen.

2

Dann das Filet der Länge nach einen Zentimeter tief einschneiden.

Den Spalt mit Knoblauch, Thymian und Butterstückehen füllen und das Fleisch mit Küchengarn zusammenbinden.

Mit Öl einpinseln, salzen und pfeffern. Bei starker Hitze grillen, bis das Filet rundherum eine schöne braune Farbe angenommen hat. Oft wenden.

3

Anschließend das Fleisch auf den kühleren Teil des Grills schieben, das Bratenthermometer hineinstecken und den Deckel schließen.

Das Filet braten, bis die gewünschte Kerntemperatur erreicht ist. 

Tipp: bei 55 °C ist das Filet innen noch blutig, bei 60 °C rosa, bei 68°C ist es durchgebraten. Wie viel Zeit dafür erforderlich ist, hängt von der Grilltemperatur ab, aber gewöhnlich dauert es 35 Minuten, um das Filet blutig zu braten.

Während des Grillvorgangs das Fleisch mehrmals wenden.

4

Das Filet vor dem Anschneiden 20 Minuten ruhen lassen.

Zusätzlicher Tipp

Dieses Rezept eignet sich gut für ein ganzes Filet. Wenn es richtig gut gelingen soll, gibt es ein paar Dinge zu beachten: Erstens ist ein Kugelgrill erforderlich. Darauf lässt sich das Fleisch zunächst angrillen und anschließend unter dem Deckel fertig garen. Die Kohle auf einer Seite des Grills aufhäufen, damit viel Glut für das intensive Angrillen entsteht, dann das Fleisch auf die andere Seite schieben und den Deckel schließen. Gut ist auch ein Gasgrill mit regulierbarer Temperatur. Zweitens: Das Fleisch unbedingt ein paar Stunden vor dem Grillen aus dem Kühlschrank nehmen, dann ist es leichter, am Ende eine gleichmäßige Temperatur zu erzielen. Und wer ein Fleischthermometer hat, sollte es hier verwenden. Damit das Filet gleichmäßig garen kann, mit Küchengarn in Form binden. Pro Person rechnet man 200 bis 240 Gramm Fleisch. Dazu passt Grillgemüse.