Gekräuterte Grießroulade Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gekräuterte GrießrouladeDurchschnittliche Bewertung: 4151

Gekräuterte Grießroulade

mit Sommerblütensalat und Kürbiskernöl

Rezept: Gekräuterte Grießroulade
45 min.
Zubereitung
1 Std. 45 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)

Zubereitungsschritte

1
Die Milch und den Gemüsetee mit 1 Prise Salz, Lorbeerblatt und etwas Muskat in einem Topf erhitzen. Den Grieß mit einem Schneebesen zügig einrühren und einmal aufkochen lassen. Den Topf vom Herd ziehen und den Grieß zugedeckt 15 Min. ausquellen lassen.
2
Inzwischen den Parmesan reiben. Die Kräuter waschen, trocknen, verlesen und fein schneiden. Die Butter und den Parmesan unter den Grieß rühren, eventuell noch etwas salzen. Die Masse auf Handtemperatur abkühlen lassen. Die noch handwarme Masse auf ein ausreichend großes Stück Klarsichtfolie geben und mit Hilfe der Folie zu einer glatten Rolle (ca. 3-3,5 cm Durchmesser) formen. Die Grießroulade mindestens 1 Std. in den Kühlschrank stellen.
3
Die Kräuter mit reichlich grob gemahlenem Pfeffer mischen. Die Rolle aus der Folie nehmen und in der Kräutermischung wälzen. Die Grießroulade in ca. 2,5 cm lange Stücke schneiden.
4
Für den Blütensalat die Raukeblätter waschen, trocknen und verlesen. Die Blüten verlesen. Die Blütenblätter der Ringelblume und Rose abzupfen. Für die Vinaigrette den Knoblauch schälen und mit etwas Salz sehr fein zerdrücken. Den Knoblauch mit Essig, Oliven - und Kürbiskernöl verrühren.
5
Zum Servieren das übrige Olivenöl erhitzen, die Grießstücke darin 2 Min. braten. Die Blätter und Blüten in der Vinaigrette wenden. Den Blütensalat mit der warmen Grießroulade servieren.