Gemüse-Carpaccio Rezept | EAT SMARTER
1
Drucken
1
Gemüse-CarpaccioDurchschnittliche Bewertung: 4.7159
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Gemüse-Carpaccio

mit Limetten-Vinaigrette

Gemüse-Carpaccio

Gemüse-Carpaccio - Zartes Frühlingsgemüse trifft auf aromatisches Zitrus-Olivenöl-Dressing

98
kcal
Brennwert
15 min.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.7 (9 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Portion
Salz
1 Möhre (ca. 100 g )
½ Kohlrabi (ca. 150 g)
50 g Zuckerschoten
Jetzt kaufen!½ Limette
Pfeffer
1 Prise brauner Zucker
Olivenöl bei Amazon bestellen½ TL Olivenöl
3 Stiele Basilikum
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

1 großer Topf, 1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Sparschäler, 1 Gemüsehobel, 1 Sieb, 1 Zitronenpresse, 1 kleine Schüssel, 1 kleiner Schneebesen, 1 Teelöffel

Zubereitungsschritte

Gemüse-Carpaccio Zubereitung Schritt 1
1

In einem großen Topf Salzwasser aufkochen. Inzwischen Möhre waschen, putzen und schälen.

Gemüse-Carpaccio Zubereitung Schritt 2
2

Kohlrabi putzen und ebenfalls schälen; beides auf einem Gemüsehobel in sehr dünne Scheiben hobeln.

Gemüse-Carpaccio Zubereitung Schritt 3
3

Zuckerschoten waschen und putzen, dabei gegebenenfalls entfädeln. Große Schoten evtl. halbieren.

Gemüse-Carpaccio Zubereitung Schritt 4
4

Möhre, Kohlrabi und Zuckerschoten im kochenden Salzwasser 2–3 Minuten garen (blanchieren). Abgießen, unter fließendem kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen.

Gemüse-Carpaccio Zubereitung Schritt 5
5

Limette auspressen und den Saft in eine kleine Schüssel geben. Salz, Pfeffer und Zucker unterrühren und dann das Öl darunterschlagen.

Gemüse-Carpaccio Zubereitung Schritt 6
6

Basilikum waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen und in Streifen schneiden.

Gemüse-Carpaccio Zubereitung Schritt 7
7

Das lauwarme Gemüse auf einen Teller geben, Limetten-Vinaigrette darüberträufeln und mit Basilikum bestreuen.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Ist wirklich eine feine Vorspeise, sehr gelungen und schön leicht. Das Richtige für warme Sommertage! Die Zuckerschoten fand ich besonders lecker. Die isst man einfach auch viel zu selten!!

Schlagwörter