Gemüsenudeln Rezept | EAT SMARTER
7
Drucken
7
GemüsenudelnDurchschnittliche Bewertung: 4.21552
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Gemüsenudeln

mit cremiger Schnittlauchsauce

Rezept: Gemüsenudeln

Gemüsenudeln - Gemüsenudeln sind schnell, bunt, lecker – und darum auch Kindern sehr willkommen

535
kcal
Brennwert
35 min.
Zubereitung
ganz einfach
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (52 Bewertungen)

Zutaten

für 2 Portionen
3 kleine Möhren (à 40 g)
1 Stange Lauch (150 g)
1 Zucchini (200 g)
1 Schalotte
1 Bund Schnittlauch
175 g Vollkorn-Pasta (z. B. Linguine)
Salz
Olivenöl bei Amazon bestellen1 EL Olivenöl
50 ml klassische Gemüsebrühe
175 ml Sojacreme
Pfeffer
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

1 Topf, 1 Pfanne, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Holzlöffel, 1 Sparschäler, 1 Sieb

Zubereitungsschritte

Gemüsenudeln: Zubereitungsschritt 1
1

Möhren waschen, putzen und schälen. Lauch putzen und waschen. Zucchini waschen und putzen. Alle Gemüse in sehr feine Würfel schneiden.

Gemüsenudeln: Zubereitungsschritt 2
2

Schalotte schälen und fein würfeln. Schnittlauch waschen, trockenschütteln und in feine Röllchen schneiden.

Gemüsenudeln: Zubereitungsschritt 3
3

Die Nudeln nach Packungsanleitung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen.

Gemüsenudeln: Zubereitungsschritt 4
4

Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Schalotte darin bei kleiner Hitze glasig dünsten. Möhren zugeben und kurz mitdünsten. Lauch und Zucchini zufügen. Unter Rühren noch 5-6 Minuten dünsten.

Gemüsenudeln: Zubereitungsschritt 5
5

Die Gemüsebrühe dazugeben und vollständig einkochen lassen.

Gemüsenudeln: Zubereitungsschritt 6
6

Sojacreme dazugießen und 2-3 Minuten cremig einkochen lassen.

Gemüsenudeln: Zubereitungsschritt 7
7

Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nudeln abgießen, abtropfen lassen und mit dem Schnittlauch unter die Sauce mischen.

Letzter KommentarAlle Kommentare
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Sie müssen die Wurzeln nicht unbedingt vor dem Schälen waschen. Wenn Sie Möhren kaufen, an denen noch Erde haftet, empfehlen wir dies aber. Und sehr empfindliche Menschen bzw. Mütter, die Möhren für ihr Baby vorbereiten, tun dies häufig, da bei ungewaschenen Wurzeln über das Schälmesser außen anhaftende Keime oder Pestizidrückstände an die Wurzel gelangen können. Das vorherige Waschen ist hier also eher eine Vorsichtsmaßnahme.