Gemüseterrine Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
GemüseterrineDurchschnittliche Bewertung: 4.11527

Gemüseterrine

Gemüseterrine
1 Std.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (27 Bewertungen)

Zutaten

für 1500 ml
2 Zucchini für den Mantel der Terrine (je 500g schwer und 20 cm lang)
100 g Kohlrabi
120 g Möhren
80 g Gartenbohne
50 g Brokkoliröschen
Salz
Für die Champagnercreme:
Hier kaufen!9 Blätter weiße Gelatine
700 g weiße Champignons
1 Schalotte
125 g Butter
½ Knoblauchzehe
1 Zweig Thymian
1 Zweig Rosmarin
½ Lorbeerblatt
Salz
gemahlener Pfeffer
125 ml Weißwein
700 ml Sahne
300 ml Milch 1,5% Fett
Für die Rote-Bete-Sauce:
500 g Rote Bete
60 ml Orangensaft
20 ml Essig (Sherry)
Jetzt kaufen!etwas Cayennepfeffer
1 Prise Zucker
Salz
gemahlener Pfeffer
Jetzt kaufen!10 g Speisestärke
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Gemüse waschen. Zucchini von Blüten und Stielansatz befreien und längs in 2 1/2 mm dicke Scheiben schneiden. Kohlrabi putzen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden, die Möhren schälen und die Bohnen putzen. Sämtliche Gemüsesorten jeweils separat in kochendem Salzwasser bissfest garen, kalt abschrecken und trockentupfen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

2

Die Champignons für die Creme putzen und klein würfeln. Schalotte schälen und fein hacken. Die Butter in einem großen Topf zerlassen, Schalotten- und Champignonwürfel darin anschwitzen, Knoblauch, Kräuter, Salz und Pfeffer zufügen. Mit dem Wein ablöschen, auf die Hälfte reduzieren. Sahne und Milch zugießen und alles köcheln, bis die Pilze gar sind. Durch ein Sieb passieren, die Flüssigkeit auf 600 ml reduzieren und mit dem Stabmixer aufschäumen. Die eingeweichte Gelatine ausdrücken, einrühren und die Masse leicht abkühlen lassen.

3

Die Terrinenform mit Klarsichtfolie auslegen — das erleichtert das Herausheben doch sehr — und die Form quer mit den vorgegarten Zucchinischeiben auslegen — sie sollen auf beiden Seiten überhängen und sich leicht überlappen. Die gegarten Gemüsearten abwechselnd — der eigenen Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt — mit der Champignoncreme in die vorbereitete Form einschichten. Die Zucchinischeiben übereinander schlagen und die Terrine gut kühlen, am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.

4

Für die Rote-Bete-Sauce von den Knollen Wurzeln und Blätter abschneiden, ohne sie dabei zu verletzen. Waschen, in einem Topf mit Wasser bedecken und die Knollen 45 bis 60 Minuten kochen oder in einem Einsatz dämpfen. Gegen Ende prüfen, ob die Knollen auch durchgegart sind.

5

Die Roten Beten schälen und in Würfel schneiden. Noch warm mit Orangensaft und Sherry-Essig übergießen. Mit Cayennepfeffer, Zucker, Salz und Pfeffer würzen und 1 bis 2 Stunden ziehen lassen. Im Mixer pürieren, das Rote-Bete-Püree durch ein Sieb in eine Kasserolle streichen und nochmals aufkochen. Die Speisestärke mit 1 EL kaltem Wasser anrühren, die Rote-Bete-Sauce damit binden, kurz aufkochen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die Terrine aus der Form heben, in fingerdicke Scheiben schneiden und mit der Rote-Bete-Sauce anrichten.