Geräucherte Forelle Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Geräucherte ForelleDurchschnittliche Bewertung: 51512

Geräucherte Forelle

Geräucherte Forelle
20 min.
Zubereitung
1 Tag 55 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zubereitungsschritte

1

Die möglichst frischen Forellen gründlich waschen. Das Salz mit anderthalb Liter Wasser verrühren, sodass eine Salzlake entsteht, und die Forellen darin mindestens 12 und bis zu 24 Stunden marinieren.

2

Etwa 1 Stunde vor dem Essen die Fische aus der Salzlake nehmen, mit Küchenpapier innen und außen gut abtupfen, innen mit gestoßenem Pfeffer und Wacholder einreiben, mit Fischhaken (Forellenspieß) in den Räucherofen hängen.

3

Den Räucherofen auf 80 °C erwärmen, nach 35 Minuten Garprobe durchführen.

4

Der Fisch ist fertig, wenn das Fischfleisch schön weiß ist, die Haut sich gut davon löst und die Flossen leicht herausgezogen werden können.

Zusätzlicher Tipp

Besonders Forellen eignen sich gut dafür, das Räuchern auch mal selbst auszuprobieren - zudem dauert es gar nicht lange. Zur frisch geräucherten Delikatesse passen Kartoffelsalat, geriebener Meerrettich und ein gut gekühltes Bier.