Geräuchertes Forellenfilet Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Geräuchertes ForellenfiletDurchschnittliche Bewertung: 41515

Geräuchertes Forellenfilet

mit Pfeffermousse

Rezept: Geräuchertes Forellenfilet
30 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (15 Bewertungen)

Zutaten

für 3 Portionen
3 enthäutete Forellenfilets à 90 g
säuerlicher Äpfel
1 Bund Schnittlauch
2 EL Magerquark
1 TL Mole-Gewürzmischung
1 TL Kaffee -Reduktion
1 EL rosa Pfefferkörner
1 TL Zitronensaft
Vinaigrette
1 EL Mokka -Balsamico oder Balsamico-Essig
Olivenöl bei Amazon bestellen1 EL natives Olivenöl
1 kleine rote Zwiebel
1 Bund Radieschen
8 schwarze Oliven , entsteint und gehackt
1 Schale Kresse
1 kleines Baguette
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Zwei Forellenfilets in 8 gleich große Stücke schneiden.

2

Das dritte Forellenfilet und den halben Apfel in kleine Würfel schneiden. Vom Schnittlauch die schönsten Spitzen 6 bis 8 cm lang abzupfen, den Rest fein schneiden.

3

Quark, Schnittlauch, Mole, Kaffeereduktion, rosa Pfeffer und Zitronensaft verrühren, Forellen- und Apfelwürfelchen untermischen.

4

Die Hälfte der roten Zwiebel hacken, die andere Hälfte in feine Streifen schneiden. Zwei Radieschen in kleine Würfel und den Rest in feine Scheiben schneiden.

5

Für die Vinaigrette Essig und Olivenöl verrühren, gehackte Zwiebeln, Radieschenwürfelchen und gehackte Oliven zufügen. Das Baguette in 8 Scheiben von 5 mm Dicke schneiden, im Toaster oder im Backofen bräunen.

6

Das Forellenhack auf den getoasteten Baguettescheiben ausstreichen. Die portionierten Forellenfilets darauf legen. Mit Zwiebelstreifen, Radieschenscheiben und Kresse belegen. Je zwei belegte Baguettescheiben aufeinander legen. Mit der Vinaigrette servieren.