Geschmorte Kalbshachse Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Geschmorte KalbshachseDurchschnittliche Bewertung: 3.81516

Geschmorte Kalbshachse

jarrete de ternera

Rezept: Geschmorte Kalbshachse
30 min.
Zubereitung
4 h.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (16 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Olivenöl bei Amazon bestellen3 EL Olivenöl
1 Kalbshaxe von etwa 1,5 kg
1 große Zwiebel geschält und gehackt
2 mittelgroße Karotten geschält und gewürfelt
75 g Butter
2 Tomaten enthäutet und gewürfelt
Zehen von 1 Knoblauchknolle geschält
2 Zweige Thymian
Salz
Pfeffer
250 ml trockener, fruchtiger Weißwein eventuell auch mehr
250 ml Kalbsfond oder Hühnerbrühe
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Öl in einem großen, ofenfesten Schmortopf oder Bräter erhitzen, die Kalbshachse von allen Seiten braun anbraten und wieder herausnehmen. Zwiebeln, Karotten und die Butter hineingehen und bei schwacher Hitze unter Rühren 7-10 Minuten anschwitzen, bis das Gemüse langsam weich wird. Die Tomaten unterrühren, weitere 5 Minuten garen und die Hachse wieder einlegen. Den Knoblauch und Thymian zufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Wein und Fond oder Brühe zugießen, zum Kochen bringen und mit einem Deckel oder Alufolie zugedeckt im 180 °C heißen Ofen 2,5-3 Stunden schmoren, bis das Fleisch ganz zart ist. Die Hachse mindestens einmal umdrehen und bei Bedarf weiteren Wein und/oder Fond zugießen.

2

Den Topf oder Bräter herausnehmen und die Ofentemperatur auf 220 °C erhöhen. Die Hachse herausheben. den Thymian wegwerfen und die Sauce samt Gemüse in einen Topf umfüllen. Die Hachse wieder in den Bräter einlegen und noch einmal für 20-30 Minuten in den Ofen schieben, bis sie außen kräftig gebräunt, innen jedoch noch saftig ist. Inzwischen die Sauce mit dem Stabmixer im Topf pürieren und nach Belieben auf kleiner Flamme etwas eindicken lassen.

3

Die Hachse in vier große Stücke zerteilen, mit der Sauce übergießen und servieren.

Zusätzlicher Tipp

Kalbfleisch stand beim Bürgertum des Nordens hoch im Kurs, davon zeugen die vielen traditionellen Rezepte. Die langsam geschmorte Hinterhachse (die Beinscheiben für Ossobuco werden daraus geschnitten) ist reich an Knochenmark und Bindegewebe, wird ungemein zart und bringt eine köstliche Sauce hervor. Bitten Sie den Schlachter das Knochenende abzusägen, um das Mark freizulegen.

Abwandlungen: Alternativ kann man die Hachse auch auf dem Herd bei ganz geringer Hitze 2,5-3 Stunden sanft schmoren. Anschließend gleich servieren, ohne die Sauce zu pürieren. Der Weißwein lässt sich durch 250 ml Medium-Sherry oder Portwein ersetzen. In Navarra gibt man zusätzlich zu Wein und Fond 125 ml Weinbrand hinzu.