Geschmorte Kalbsschnitzel mit Oliven Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Geschmorte Kalbsschnitzel mit OlivenDurchschnittliche Bewertung: 3.91523

Geschmorte Kalbsschnitzel mit Oliven

in Zitronen-Rosmarin-Marinade

Rezept: Geschmorte Kalbsschnitzel mit Oliven
10 min.
Zubereitung
2 h. 15 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (23 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 Bund glattblättrige Petersilie
Oregano
2 Zweige Rosmarin
4 Knoblauchzehen
1 Zitrone
50 ml Weißwein
Olivenöl bei Amazon bestellen75 ml Olivenöl
1 EL Senf
Pfeffer aus der Mühle
8 Kalbsschnitzel zum Schmoren (z.B. von der Schulter)
Salz
100 g grüne Oliven
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Petersilien- und Oreganoblättchen sowie die Rosmarinnadeln von den Zweigen zupfen. Den Knoblauch schälen und mit den Kräutern sehr fein hacken.

2

Die Schale der Zitrone dünn abreiben, den Saft auspressen. Beides mit der Kräutermischung, Weißwein, Olivenöl und Senf verrühren und mit Pfeffer würzen. Die Schnitzel mit der Marinade bestreichen. Im Kühlschrank zugedeckt mindestens 1, besser aber 2-3 Stunden marinieren.

3

Vor der Zubereitung die Marinade mit einem Messer leicht von den Schnitzeln streifen und beiseite stellen.

4

Eine Bratpfanne leer erhitzen. Die Schnitzel salzen und portionenweise auf jeder Seite etwa 30 Sekunden anbraten. In einen Bräter oder in eine feuerfeste Form einschichten und die beiseite gestellte Marinade darüber verteilen. Den Bräter mit einem Deckel oder mit Alufolie verschließen.

5

Die Kalbsschnitzel zugedeckt im auf 160 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille 65 Minuten weich schmoren; dabei ab und zu mit dem Bratenjus begießen.

6

Inzwischen die Oliven wenn nötig entsteinen und in Streifen schneiden.

7

Sobald die Kalbsschnitzel weich sind, die Oliven darüberstreuen, den Jus mit Salz und Pfeffer abschmecken und nochmals 10 Minuten unbedeckt im 160 Grad heißen Ofen fertiggaren. Dann sofort servieren .

Zusätzlicher Tipp

Die Kalbsschnitzel können auch auf der Herdplatte bei mittlerer Hitze weich geschmort werden; dabei wenn nötig etwas Bouillon oder Weißwein nachgießen.