Geschmorte Lammhaxenscheiben Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Geschmorte LammhaxenscheibenDurchschnittliche Bewertung: 3.81528

Geschmorte Lammhaxenscheiben

Geschmorte Lammhaxenscheiben
465
kcal
Brennwert
35 min.
Zubereitung
2 h. 5 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (28 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
4 Stangen Staudensellerie
1 gr. rote Paprikaschote
2 rote Zwiebeln
4 Stängel Salbei
400 g Cocktailtomate
4 Scheiben Lammhaxe (je etwa 3 cm dick und 250g schwer)
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Jetzt hier kaufen!1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
2 EL Butter
125 ml trockener Weißwein
2 frische Lorbeerblätter
Jetzt hier kaufen!2 Gewürznelken
2 Wacholderbeeren
1 Bio- Orange
2 Knoblauchzehen
1 Bund Basilikum oder Rucola
1 Apfel -oder Birnenvierte oder dünne Melonenspalte
1 EL Kapern
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Sellerie waschen, putzen und in feine Scheiben schneiden, zartes Selleriegrün beiseite legen. Paprikaschote waschen, putzen und klein würfeln. Die Zwiebeln schälen, vierteln und in feine Streifen schneiden. Den Salbei waschen und trockenschütteln, die Blättchen in feine Streifen schneiden. Die Tomaten waschen und ganz lassen.

2

Die Lammhaxenscheiben mit einem feuchten Tuch abwischen und dabei alle Knochensplitter entfernen. Von beiden Seiten mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

3

Die Butter in einem Schmortopf zerlassen, die Lammscheiben darin bei starker Hitze auf beiden Seiten gut anbraten und wieder herausnehmen. Sellerie, Paprika, Zwiebeln und Salbei im Bratfett andünsten. Den Wein und die Tomaten untermischen. Die Lorbeerblätter waschen und mit den Gewürznelken und den Wacholderbeeren unterrühren. Die Sauce salzen und pfeffern, Lammhaxenscheiben einlegen und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 1 1/2 Std. schmoren.

4

Vorm Servieren die Orange heiß waschen und die Schale dünn abschneiden. Den Knoblauch schälen, Basilikumblätter von den Stängeln zupfen oder den Rucola waschen und trockenschleudern. Apfel, Birne oder Melone schälen und entkernen. Orangenschale, Knoblauch, Basilikum oder Rucola, Apfel. Birne oder Melone und Kapern sehr fein hacken. Diese Mischung leicht salzen und zum Ossobuco servieren. Bei Tisch über das Fleisch streuen. Dazu am besten Risotto oder Polenta reichen.