Geschmorter Aal Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Geschmorter AalDurchschnittliche Bewertung: 4.11518

Geschmorter Aal

mit Kräutern

Rezept: Geschmorter Aal
55 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (18 Bewertungen)

Zutaten

für 3 Portionen
1 Aal von 1 bis 1,2 kg
11 kleine Frühlingszwiebeln
20 g Butter
1 EL Öl
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
250 ml Fischfond
10 g Mehl
1 EL saure Sahne
1 EL frisch geschnittene Kräuter
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Zunächst den Aal häuten und in 4 bis 5 cm lange Stücke schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen. 10 g Butter und das Öl in einer schweren Kasserolle aufschäumen lassen und die Aalstücke unter Wenden kurz darin anbraten. Die Frühlingszwiebeln zugeben und beides zusammen etwas Farbe annehmen lassen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Gelegentlich mit dem Holzspatel wenden. Die Frühlingszwiebeln besonders gut beobachten, sie werden leicht zu dunkel und schmecken dann bitter.

2

Den Fischfond angießen, aufkochen und bei verminderter Hitze im geschlossenen Topf 5 bis 6 Minuten köcheln lassen. Die Aalstücke mit einer Fleischgabel oder Schaumkeule aus der Kasserolle heben, auch die Frühlingszwiebeln. Zum Binden der Sauce eine Beurre manie zubereiten. Dazu die restliche Butter und das Mehl verkneten und kurz kalt stellen. Stückchenweise mit dem Schneebesen in den kochenden Fond einrühren. 3 bis 4 Minuten köcheln lassen, bis eine glatte , leicht sämige Bindung erreicht ist.

3

Die Sauce vollenden. Falls sie zu dick ist, noch etwas Fischfond angießen. Die Sauce durch ein feines Sieb in einen Topf passieren und wieder aufkochen. Die saure Sahne mit dem Schneebesen kräftig einrühren und die Sauce abschmecken. Die Aalstücke mit den Frühlingszwiebeln - auch den Saft, der sich inzwischengebildet hat- wieder hineingeben und alles vorsichtig erhitzen. Direkt vor dem Servieren die frischen Kräuter (Petersilie, Dill und etwas Salbei) untermischen.