Geschmorter Chicorée Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Geschmorter ChicoréeDurchschnittliche Bewertung: 41520

Geschmorter Chicorée

Rezept: Geschmorter Chicorée
25 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (20 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für den Chicorée
400 ml Geflügelfond
4 Chicorée (je 80 g)
30 g gehackte Schalotten
1 EL Zucker
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
1 Zitrone (davon der Saft)
80 ml Weißwein
10 g Butterflocke
Außerdem
30 g Butter für die Form
100 g Tomaten
50 g Petersilie
Jetzt kaufen!10 g Mandelblättchen
20 g kalte Butter
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Fond in eine Kasserolle geben, auf die Hälfte reduzieren und zur Seite stellen. Inzwischen den Chicorée putzen und halbieren. Die Butter in einer feuerfesten Form zerlassen, die Schalotten darin anschwitzen. Mit Zucker bestreuen. Die Chicoreehälften mit den Schnittflächen nach unten in den Topf legen, salzen und pfeffern. In der Butter kurz braten.

2

Zitronensaft und Wein zudem Chicorée gießen. Die Flüssigkeit kurz einkochen lassen und mit dem reduzierten Fond aufgießen. Butterflöckchen darüber verteilen. Die Form mit Alufolie verschließen und bei 180 °C im vorgeheizten Ofen 20 Minuten schmoren.

3

Inzwischen die Tomaten waschen, halbieren, Stielansatz und Samen entfernen, das Fruchtfleisch in Rauten schneiden. Anschließend die Petersilie waschen, trockentupfen und fein schneiden. Die Mandelblättchen in einer trockenen Pfanne rösten, sie sollen nur ganz leicht Farbe annehmen. Die Chicoréehälften aus der Form nehmen, den etwa 2 cm langen Strunk entfernen und die Hälften Warm halten. Den Schmorfond durchpassieren und die kalte Butter unterrühren. Anschließend die Tomatenstücke und die gehackte Petersilie in die Sauce einrühren. Je 2 Chicoréehälften auf Teller anrichten, mit der Sauce begießen und mit den Mandelblättchen bestreuen. Sofort servieren

Zusätzlicher Tipp

Schmeckt als Vorspeise oder Beilage. Besonders zu Kalbfleisch und Geflügel oder mit ganz frischen Salzkartoffeln ist er auch ein schmackhaftes vegetarisches Hauptgericht.