geschmorter Wildhase Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
geschmorter WildhaseDurchschnittliche Bewertung: 31512

geschmorter Wildhase

mit Zimt und Schokolade

geschmorter Wildhase
1 Std. 50 min.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 4 Portionen
Für die Hasenschultern
8 Wildhasenschultern (pariert)
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
2 EL Öl zum Braten
40 g durchwachsener Räucherspeck
60 g Möhren
240 g Zwiebel
40 g Staudensellerie
30 g Butter
30 g Tomatenmark
400 ml kräftiger Rotwein
dunkler Wildfond (Ersatz: dunkler Wildfond)
4 Knoblauchzehen abgezogen
2 Zweige Thymian
Lorbeerblatt
1 TL Pfefferkörner
Jetzt hier kaufen!2 Stangen Zimt
Hier kaufen!60 g dunkle Kuvertüre 70 % Kakaoanteil
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Hasenschultern gründlich auf eventuell vorhandene Schrotkugeln untersuchen und diese gegebenenfalls entfernen. Die Schultern mit Küchenpapier trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Öl in einem großen Bräter erhitzen und das Fleisch darin ringsum anbraten. Die Schultern herausnehmen und beiseitesteIlen. 

2

Nun den Speck grob würfeln. Die Möhre und die Zwiebeln schälen, den Sellerie putzen und alles in Würfel schneiden. Anschließend das Bratfett abgießen und die Butter hinzufügen. Anschließend Speck-, Möhren- und Selleriewürfel in den Bräter geben und anbraten. Wenn das Gemüse leicht gebräunt ist, die Zwiebeln zugeben und ebenfalls gleichmäßig bräunen. Anschließend das Tomatenmark unterrühren und noch etwa 2 Minuten mitrösten. 

3

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Das Gemüse mit etwas Rotwein ablöschen und diesen reduzieren. Dann alles mit dem übrigen Rotwein und dem Wildfond auffüllen. Knoblauch, Kräuter und Gewürze zugeben, alles aufkochen, die Hasenschultern wieder in den Bräter legen und im Backofen etwa 1 Stunde 20 Minuten schmoren. 

4

Nun die Schultern aus dem Bräter nehmen und warm stellen. Dann die Sauce durch ein feines Sieb in eine Kasserolle passieren und auf die gewünschte Konsistenz einkochen lassen. In der Zwischenzeit die Kuvertüre hacken. Die Temperatur reduzieren und die Kuvertüre in der heißen Sauce auflösen, sie darf jetzt aber nicht mehr kochen. 

5

Richten Sie die Schultern auf vorgewärmten Tellern an und überziehen Sie das fleisch mit etwas Sauce. Als Beilagen empfehlen sich glasierte Staudenselleriestifte, Möhren, ein Selleriepüree mit Walnüssen sowie Schupfnudeln.